weather-image
23°

Tourist-Info mit vielen Angeboten

Neue Stadt-Flyer und Heft über „Bückeburger Bach“ präsentiert

BÜCKEBURG. Touristen sowie Einheimische und deren Gäste können sich mit drei überarbeiteten Flyern über die Stadtgeschichte, Veranstaltungen oder Lokalitäten vor Ort informieren. Neu ist ein Informationsheft über Johann Christoph Friedrich Bach, den sogenannten „Bückeburger Bach“.

veröffentlicht am 03.06.2019 um 15:02 Uhr

Meike Bock (von links), Mareike Iselt, Johanna Harmening und Antje Niemeyer stellen die neuen Stadtprospekte vor. Foto: gn

Autor:

Gabi Nachstedt
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

BÜCKEBURG. Mareike Iselt von der Tourist-Information Bückeburg hat mit ihren Mitarbeiterinnen die Informationen zu „Historischer Stadtrundgang“, „Zu Gast in Bückeburg“ und „Gästeführungen“, auch mit aktuellen Fotos, auf den neusten Stand gebracht. Neu im Programm ist wegen wiederholter Nachfrage ein Flyer über den Bückeburger Bach: Johann Christoph Friedrich.

Annika Tadge, bei der Stadt Bückeburg neben Wirtschaftsförderung zuständig für die Bereiche Heimatpflege, Kultur und Tourismus, zeigte sich sichtlich stolz, dass die Tourist-Information für Besucher jetzt neues, aktualisiertes Informationsmaterial herausgeben kann. Tadge: „Aber auch für die Einheimischen ist bei den Gästeführungen sicher das eine oder andere interessante Angebot dabei.“

Von April bis Oktober werden in diesem Jahr 52 Rundgänge durch Bückeburg angeboten. Darunter die Tour mit dem Nachtwächter am Abend, der kulinarische Spaziergang, ein Kennenlernen der Stadt per Segway oder auch die klassischen historisch orientierten Führungen. In dem Flyer werden die Angebote kurz erklärt und es wird über Dauer, Treffpunkt und den Preis informiert. Auch für Einheimische sind diese Stadtführungen interessant, denn bei Geburtstags- oder Klassentreffen können private Arrangements gebucht werden.

Wer als Gast auf eigene Faust einen historischen Stadtrundgang machen möchte, wird mit einem anderen Flyer bestens bedient. Auf einem Stadtplan sind die wichtigen Gebäude markiert und werden mit Text erläutert. Je nach Lust und Laune können bis zu 46 Stationen angesteuert werden.

Für Tagestouristen ist der Flyer „Zu Gast in Bückeburg“ gedacht. Die neun wichtigsten Anlaufpunkte wie Schloss, Mausoleum, Hofreitschule und Hubschraubermuseum sind darin beschrieben, immer einschließlich der Öffnungszeiten und den Preisen. Auch hier ist wieder ein Stadtplan dabei, außerdem eine kurze Zeitreise zur Stadtentwicklung, wichtigen Festen in diesem Jahr und Informationen zu Restaurants, Cafés und Eisdielen.

Neu ist ein Informationsheft über Johann Christoph Friedrich Bach, den sogenannten Bückeburger Bach, Sohn des großen Johann Sebastian. Er war Konzertmeister am fürstlichen Hof. Sein Grab ist auf dem Jetenburger Friedhof zu finden. Zusammengestellt hat diese Broschüre Johanna Harmening, die Geschäftsführerin des Kulturvereins. Sie wurde immer wieder von Gästen auf diesen Musiker angesprochen und musste sich mit gehefteten Fotokopien zu diesem Thema behelfen. Ein japanischer Tourist aus Tokio zeigte besonders großes Interesse. Johanna Harmening: „Er hat mir wahre Löcher in den Bauch gefragt. So gut ich konnte, habe ich ihm auf Englisch geantwortet.“ Anfang Mai hat sie ihm den neuen Bach-Flyer nach Tokio geschickt. Dafür hat er sich bereits herzlich bedankt. Angedacht sind weitere Info-Hefte über Persönlichkeiten, die in Bückeburg gewirkt haben, wie Johann Gottfried Herder.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare