weather-image
30°
×

Hermann Muckermann – Bückeburger Gedenktafel ehrt eine umstrittene Person

Nicht auf dem Sockel, nicht am Pranger

BÜCKEBURG. „Fremdrassiges könnte deutsche Art verformen“, schreibt Hermann Muckermann im Jahre 1936 in einem Buch mit dem Titel „Von den sieben Sakramenten“. Im Mittelpunkt stehen religiöse Fragen. In Bückeburg würdigt man den Sohn der Stadt auf einer Gedenktafel. Wie sein Bruder Friedrich, an den sogar ein Stolperstein erinnert, sei er im Widerstand gegen den Nationalsozialismus aktiv gewesen. Was der katholische Theologe da auf einer Kanzel verlauten ließ, klingt eher wie eine billige Anbiederung bei den Nazis. Die Gedenktafel hebt außerdem hervor, er sei als Wissenschaftler zu Anerkennung gekommen.“ In einer Serie beleuchten wir das Leben und die wissenschaftliche Arbeit von Hermann Muckermann. Heute lesen Sie den zweiten Teil.

veröffentlicht am 30.07.2020 um 11:33 Uhr
aktualisiert am 30.07.2020 um 16:20 Uhr

Autor:

Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Monatspass Kompakt

31 Tage Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

4,90 €

monatlich

Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 22,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen