weather-image
×

100 Kinder malen ihre Wünsche / Verteilung durch die Feuerwehr

Nikolaus kommt mit Blaulicht

MEINSEN/WARBER/ACHUM. Die Abenddämmerung setzte ein und kurz darauf flackerten einige Blaulichter der Löschfahrzeuge durch die Straßenzüge von Meinsen, Warber und Achum. Kein Feuer und kein Unfall, sondern ein besonderer Auftrag stand bei der Ortsfeuerwehr Meinsen-Warber-Achum an; der Nikolaus benötigte die Hilfe der Wehrleute, um zahlreiche Überraschungen zu verteilen.

veröffentlicht am 08.12.2020 um 12:10 Uhr
aktualisiert am 08.12.2020 um 17:10 Uhr

08. Dezember 2020 12:10 Uhr

MEINSEN/WARBER/ACHUM. Die Abenddämmerung setzte ein und kurz darauf flackerten einige Blaulichter der Löschfahrzeuge durch die Straßenzüge von Meinsen, Warber und Achum. Kein Feuer und kein Unfall, sondern ein besonderer Auftrag stand bei der Ortsfeuerwehr Meinsen-Warber-Achum an; der Nikolaus benötigte die Hilfe der Wehrleute, um zahlreiche Überraschungen zu verteilen.

Anzeige

Aufgrund der aktuellen Situation war eine traditionelle Nikolausfeier auf dem Meinser Weihnachtsmarkt nicht möglich, und die Mitglieder der Ortsfeuerwehr M-W-A machten sich Gedanken, wie eine alternative Lösung umgesetzt werden könnte. Dabei sei die Idee aufgekommen, dass man die Präsente im Austausch gegen ein zuvor im Briefkasten des Gerätehauses deponiertes, selbst gemaltes Bild an der Haustür übergeben können, wie Stadtpressewart Moritz Gumin in einer Pressemitteilung ausführte.

So malten mehr als 100 Kinder und Jugendliche zahlreiche Bilder und Briefe zum Nikolaus und warfen diese vorab in den Briefkasten am Feuerwehrhaus ein. Die Organisatoren nahmen sich die Zeit und beantworteten jeden Brief und jedes Bild mit einer persönlichen Nachricht für das jeweilige Kind.

Das könnte Sie auch interessieren...

Am Sonntagabend war es nun so weit. Viele strahlende Kinderaugen gab es, als der Nikolaus aus dem Löschfahrzeug stieg und jedem sein kleines Präsent, auf Abstand, überreichte und zu jedem Brief und Bild eine persönliche Antwort überreichte. „Für die Kleinen und Großen unter uns war es ein besonderes Highlight, das für nette Träume und Zufriedenheit sorgte“, so Gumin.

Die Organisatoren zeigten sich im Anschluss sehr zufrieden. Sollte der Nikolaus im nächsten Jahr wieder Unterstützung benötigen, so stünden die Männer und Frauen der Ortswehr Meinsen-Warber-Achum gerne wieder parat.r