weather-image
×

Benefizkonzert des Luftwaffenmusikkorps auf den 12. Mai 2022 verschoben / Ticketrückgabe geregelt

Noch ein Jahr später

BÜCKEBURG. Das Benefizkonzert mit dem Luftwaffenmusikkorps Münster muss erneut verschoben werden: Neuer Termin ist nun der 12. Mai 2022 und nicht mehr der 12. Mai 2021.

veröffentlicht am 09.12.2020 um 12:59 Uhr

09. Dezember 2020 12:59 Uhr

BÜCKEBURG. Das Benefizkonzert mit dem Luftwaffenmusikkorps Münster muss erneut verschoben werden: Neuer Termin ist nun der 12. Mai 2022 und nicht mehr der 12. Mai 2021.

Anzeige

Ausschlaggebend für die Verschiebung sind neben den immer noch zu erwartenden Einschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie die derzeitige Sperrung der Bühne im Rathaussaal. Die aus Brandschutzgründen gesperrte Bühne steht voraussichtlich bis Mai/Juni 2021 nur eingeschränkt zur Verfügung. Eine verlässliche Planung beziehungsweise Durchführung des Konzertes sind aufgrund dieser Unwägbarkeiten nur schwerlich möglich.

Um den Konzertbesuchern aber ein unbeschwertes und unvergessliches Konzerterlebnis zu bieten, hat sich der Förderverein „proBlasorchester“ Krainhagen als Veranstalter in enger Zusammenarbeit mit dem Hauptsponsor, der Sparkasse Schaumburg, dazu entschlossen, dieses besondere Konzert nochmals zu verschieben. Nach der nunmehr eingegangenen Bestätigung seitens der Bundeswehr findet das Benefizkonzert jetzt am Donnerstag, 12. Mai 2022 statt.

Das könnte Sie auch interessieren...

Für den durch die Sparkasse Schaumburg organisierten Kartenvorverkauf wurde einvernehmlich folgende Verfahrensweise festgelegt: Alle bisher erworbenen Tickets können ab sofort in einer Geschäftsstelle der Sparkasse Schaumburg zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird per Überweisung zurückerstattet. Wünschenswert wäre eine Rückabwicklung möglichst bis Weihnachten.

Der Vorverkaufsstart für das Konzert im Mai 2022 wird rechtzeitig bekannt gegeben. Jörg Nitsche von der Sparkasse und Frank Konczak vom Förderverein erklärten abschließend unisono: „Wir bitten unsere Besucher um Verständnis für die erneute Verschiebung und den damit verbundenen Aufwand. Uns ist aber wichtig, dieses Konzert-Highlight unter bestmöglichen Bedingungen präsentieren zu können. Dies ist unter den gegebenen Umständen in 2021 leider nicht möglich.“ r