weather-image
×

Kitas und Schulen vermitteln mit Erfolg Verlorengehendes / Das Beispiel Nammen ist mit Hoffnung verknüpft.

Plattdüütsk – einst unsere Muttersprache

NAMMEN/BÜCKEBURG. Um es vorweg zu sagen: Das „Plattdeutsche“ oder die „Plattdeutsche oder niederdeutsche Sprache“ ist kein Dialekt wie das Hessische, das Sächsische oder das Bayerische, es ist eine eigenständige Sprache. Anerkannt und festgeschrieben ist dies in der „Europäischen Charta für Regional- und Minderheitensprachen“. In der Schriftform drängte man die frühere Muttersprache in den norddeutschen Landen, gesprochen zwischen den Grenzen zu Holland im Westen und Polen im Osten, zurück, als mit der Reformation vor fünfhundert Jahren das „Hochdeutsche“ Amtssprache wurde. Platt gesprochen wurde weiter, nur geschrieben wurde es immer weniger.

veröffentlicht am 19.01.2021 um 11:56 Uhr

Autor:

Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Kompakt
  • de+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige