weather-image
×

SPD und Grüne wollen Aktionsplan zur Abfallvermeidung / Verwaltung prüft Möglichkeiten

Politiker sagen Müllbergen den Kampf an

BÜCKEBURG. Bückeburg soll zu einem Vorbild bei Abfallvermeidung und schonendem Umgang mit Ressourcen werden – zumindest, wenn es nach dem Willen von SPD und Grünen geht. Die Ratsgruppe will Müllbergen den Kampf ansagen, hat die Stadtverwaltung aufgefordert, zu prüfen, welche Möglichkeiten sich anbieten, um den anfallenden Plastik- und Einwegmüll in Bückeburg signifikant zu reduzieren. „Ziel ist es, einen Aktionsplan mit konkreten Maßnahmen zu entwerfen“, erklärt SPD-Ratsfrau Sandra Schauer-Bolte.

veröffentlicht am 21.10.2021 um 13:18 Uhr

Leonhard Behmann

Autor

Redakteur zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
SZLZ+
  • SZLZ+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige