weather-image
21°
×

Inhaberwechsel im Heißmangelbetrieb an der Trompeterstraße

Ramona Bunte führt Traditionsfirma

Bückeburg. In dem im Gebäude Trompeterstraße 13 angesiedelten Heißmangelbetrieb hat es einen Inhaberwechsel gegeben. Seit Anfang 2016 läuft das traditionsreiche Unternehmen unter Regie von Ramona Bunte. Die Familie der neuen Hausherrin verfügt über bemerkenswerte Brachenkenntnisse. „Meine Schwester Monika Lorenz führt einen Heißmangelbetrieb in Porta Westfalica/Eisbergen, meine Schwester Birgit Kapaun einen in Rinteln/Todenmann“, erläutert Bunte.

veröffentlicht am 22.02.2016 um 13:24 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 04:41 Uhr

In Bückeburg wurde vor der Eröffnung umfangreich renoviert. Jetzt präsentiert sich das Geschäft in einladendem Ambiente. „Schließlich soll sich die Kundschaft hier wohlfühlen“, so die Inhaberin. Das Angebot umfasst zusätzlich zur Heißmangelei, für die eine bewährte Maschine aus dem Hause Miele zur Verfügung steht, einen Wasch- und Bügelservice sowie eine Reinigungsannahme.

In einer Heißmangel werden die Textilien mit einer großen, stoffbespannten Rolle eingezogen und unter hohem Anpressdruck durch eine aus Metall bestehende, beheizte Mulde gezogen. Das Glätten und Trocknen erfolgt in einem Arbeitsgang. Das Verfahren eignet sich vor allem für Flachwäsche wie Laken, Bettbezüge, Tischdecken und Geschirrtücher.

Für das Mangeln von Bettlaken oder Bettbezügen werden an der Trompeterstraße weit weniger als zwei Euro verlangt. „Heißmangelbetriebe sind derzeit wieder hochaktuell“, geben Ramona Bunte und Monika Lorenz zu verstehen. Vor allen Dingen berufstätige Frauen und Männer und Alleinerziehende wüssten dabei das Angebot zu schätzen.

Öffnungszeiten: dienstags bis donnerstags von 9 bis 13 Uhr und von 15 bis 18 Uhr sowie freitags von 9 bis 13 und von 15 bis 17 Uhr. Weitere Informationen unter der Rufnummer (0 57 22) 36 17. bus




Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige