weather-image
21°

Ein kleines Stück Europa

Schülergruppe aus Las Palmas zu Gast am Gymnasium Adolfinum

BÜCKEBURG. Einen Empfang für eine spanische Schülergruppe von der kanarischen Insel Gran Canaria haben Rat und Verwaltung der Stadt Bückeburg gegeben. Die 16 Schüler und ihre beiden Lehrerinnen, die für eine Woche in deutschen Gastfamilien untergebracht sind, bekamen somit auch eine offizielle Begrüßung.

veröffentlicht am 06.05.2019 um 14:23 Uhr
aktualisiert am 06.05.2019 um 17:20 Uhr

Bürgermeister Reiner Brombach begrüßte die Schüler aus Las Palmas im Neuen Rathaussaal. Foto: gn

Autor:

Gabi Nachstedt
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

In seiner Ansprache betonte Bürgermeister Reiner Brombach, wie wichtig das gegenseitige Kennenlernen in einem vereinten Europa ist.

Angefangen hatte alles mit einer Internet-Suche von Christel Ewen, Lehrerin am Gymnasium Bückeburg, nach einer Partnerschule, um die englischen Sprachfähigkeiten ihrer Schüler zu trainieren. Dort war auch eine Lehrerin des Colegio Claret aus Las Palmas unterwegs. Die beiden Lehrerinnen stellten den Kontakt her und besuchten einander. Daraus entstanden die gegenseitigen Besuche für Schüler des jeweiligen achten Jahrgangs, mal in Las Palmas, mal in Bückeburg.

Gesprochen wird untereinander Englisch. Am Bückeburger Gymnasium betreut neben Ewen auch Sebastian Mietzner den Besuch. Auf spanischer Seite sind die beiden Lehrerinnen Monica Pérez Rodriguez und Indira López Pérez mit dabei.

Die ersten Begrüßungsworte richtete Bürgermeister Brombach auf Spanisch an die Schülergruppe. Anschließend hielt er seine Rede in englischer Sprache. Er wies darauf hin, dass viele Probleme in Europa entstehen, weil man sich untereinander gar nicht richtig kenne. Deshalb seien gegenseitige Besuche von Schülern aus anderen Ländern immens wichtig.

Brombach sprach auch den Klimawandel an, der im letzten Jahr Deutschland höhere Sommertemperaturen beschert habe, die man sonst eher aus Spanien und Italien kenne. An dem Empfang der Schülergruppe und Schülern des 8. Jahrgangs am Gymnasium nahmen auch Albert Brüggemann, Andreas-Paul Schöniger, Dieter Everding und Ulrike Eggers teil.

Christel Ewen erklärte, dass sich die Schüler auf Englisch für diese Besuche bewerben müssten. An der Schule in Las Palmas sei das Interesse daran, Deutschland zu besuchen, sehr groß. Es könnten nicht alle Schüler fahren, daher gebe es ein Auswahlverfahren.

In dieser Woche sind eine Stadtrallye, ein Besuch im Bückeburger Schloss, Fahrten zum Kletterpark nach Bad Oeynhausen und zum Heidepark in Soltau sowie ein Abschluss-Grillen geplant.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare