weather-image
Senioren aus Cammer und Päpinghausen feiern blau-weiß

Schunkelwalzer im Sitzen

CAMMER. Rund fünf Dutzend Frauen und Männer haben im Cammeruner Dorfgemeinschaftshaus ein ziemlich munteres Oktoberfest gefeiert. Die gemeinsam von den Ortschaften Cammer und Päpinghausen unter der Regie von Cammers Ortsbürgermeister Hans-Georg Terner und Päpinghausens Ortsvorsteher Dieter Rommelmann vorbereitete Feier präsentierte außer einer blau-weißen Saaldekoration allerhand bayerische Schmankerl.

veröffentlicht am 08.11.2018 um 12:59 Uhr

Alleinunterhalter Ralf Diehl lädt die Oktoberfest-Gäste zum „Schunkelwalzer im Sitzen“ ein. Foto: bus
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Es gibt Paulaner Festbier, Federweißen, Brezeln und von Monika und Dieter Rommelmann zubereiteten Leberkäse mit Kartoffelsalat“, teilte Terner mit. Die passende Musik steuerte der Keyboard-Spieler Ralf Diehl bei, der die Gäste unter anderem zu einem „Schunkelwalzer im Sitzen“ einlud. Das Oktoberfest ersetzt seit 2016 die früher in den Nachbargemeinden organisierte Senioren-Weihnachtsfeier. Terner und Rommelmann freuten sich besonders, dass auch Ehrenortsbürgermeister Friedrich Rösener zu den Besuchern zählte. bus




Kommentare