weather-image
21°
×

47-Jähriger fährt auf stehendes Auto auf / Auch drei Kinder unter den Opfern

Sechs Verletzte auf der B 65

Müsingen. Bei einem schweren Unfall auf der B 65 im Ortsteil Müsingen sind Dienstagmittag sechs Menschen verletzt worden, darunter drei Kinder im Alter von drei, sechs und sieben Jahren. An allen drei beteiligten Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die viel befahrene Bundesstraße war wegen der Unfallaufnahme und der Beseitigung von Betriebsstoffen für eineinhalb Stunden voll gesperrt. Der Verkehr wurde über das Gewerbegebiet Kreuzbreite und Ahnsen über die L 451 nach Vehlen geleitet.

veröffentlicht am 23.02.2016 um 15:36 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 04:22 Uhr

Nach Angaben der Polizei befuhr um 11.55 Uhr ein 47-jähriger Barsinghäuser mit seinem Wagen die B 65 aus Richtung Bückeburg kommend in Richtung Vehlen. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand und Zeugenaussagen fuhr der 47-Jährige vermutlich ungebremst in das Fahrzeugheck eines stehenden Wagens auf, der nach links in die dortige Birkenstraße abbiegen wollte. In dem abbiegenden Wagen befanden sich außer dem 41-jährigen Fahrer aus Bückeburg auch drei Kinder im Alter von drei, sechs und sieben Jahren.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der haltende Wagen in den Gegenverkehr geschoben, wo das Fahrzeug mit einem entgegenkommenden Wagen einer 44-jährigen Bückeburgerin kollidierte. Die drei Fahrzeugführer und die drei Kinder wurden durch den Aufprall verletzt. „Über die Schwere der Verletzungen können wir derzeit noch keine Auskünfte geben“, so Polizeipressesprecher Matthias Auer. Die Verletzten sind überwiegend in das Klinikum Minden und in das Krankenhaus Stadthagen transportiert worden.

Nachfragen der Polizei im Klinikum Minden und im Krankenhaus Stadthagen haben dann am Nachmittag ergeben, dass der Verursacher des Unfalls und der Fahrer des stehendes Fahrzeugs schwer verletzt in den beiden Krankenhäusern verbleiben.

Mit einem Spezialfahrzeug ließ die Straßenmeisterei nach dem Unfall Trümmer und Betriebsstoffe von der Fahrbahn beseitigen: Eineinhalb Stunden war die B 65 in Müsingen voll gesperrt. rc

Zum genauen Verletzungsausmaß wurden seitens der Krankenhäuser keine Angaben gemacht; es besteht jedoch keine Lebensgefahr. Die drei Kinder und die Fahrerin des BMW sind derweil nach entsprechenden Untersuchungen leicht verletzt entlassen worden.

Warum der 47-jährige Barsinghäuser in das stehende Fahrzeug gefahren ist, ließ sich noch nicht abschließend feststellen. Ermittlungen zur Feststellung der möglichen Unfallursache wurden aufgenommen.

Die B 65 blieb in der Zeit von 12 bis 14.25 Uhr für die Unfallaufnahme und für die Reinigungsarbeiten voll gesperrt. Die Straßenmeisterei rückte an und beseitigte die Trümmer. Außerdem mussten ausgelaufene Betriebsstoffe von der Fahrbahn entfernt werden.rc




Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige