weather-image
×

Familie Möller schenkt Herrenhäuser Gärten exotische Pflanze

Sie blüht nur 24 Stunden

Bad Eilsen. Mutter Natur sorgt gelegentlich auch in den Wohnräumen der Menschen für Überraschungen. Eine haben jetzt Kurt und Jutta Möller erlebt. Die in heißeren Regionen beheimatete Pflanze lebt bevorzugt in Regenwäldern und heißt Philodendron. Eine der besonderen Eigenheiten ist, dass sie nur 24 Stunden blüht. Und das macht sie ohne große Vorankündigung. Zu Beginn zeigt sich ein spitz zulaufender kerzenförmiger Blütenstand mit beige-gelblichen Blütenblättern. Im Inneren ist die Blüte purpurrot, wenn sie sich für kurze Zeit öffnet. „Wir haben unsere Pflanze in einem Bückeburger Blumengeschäft erworben und mussten 15 Jahre warten, bis sie zum ersten Mal blühte“ , berichteten die Besitzer. Kennengelernt hatten sie ein solches Gewächs bereits auf einer ihrer Reisen in Australien, wo sie die stolze Höhe von sechs Metern erreicht. 2,60 Meter misst die Philodendron der Familie Möller indessen auch. Inzwischen gibt es einen Ableger der Pflanze in den Herrenhäuser Gärten. Genau diese Art gab es dort nämlich vorher nicht. sig

veröffentlicht am 06.04.2016 um 15:21 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 23:41 Uhr

06. April 2016 15:21 Uhr

Bad Eilsen. Mutter Natur sorgt gelegentlich auch in den Wohnräumen der Menschen für Überraschungen. Eine haben jetzt Kurt und Jutta Möller erlebt. Die in heißeren Regionen beheimatete Pflanze lebt bevorzugt in Regenwäldern und heißt Philodendron. Eine der besonderen Eigenheiten ist, dass sie nur 24 Stunden blüht. Und das macht sie ohne große Vorankündigung. Zu Beginn zeigt sich ein spitz zulaufender kerzenförmiger Blütenstand mit beige-gelblichen Blütenblättern. Im Inneren ist die Blüte purpurrot, wenn sie sich für kurze Zeit öffnet. „Wir haben unsere Pflanze in einem Bückeburger Blumengeschäft erworben und mussten 15 Jahre warten, bis sie zum ersten Mal blühte“ , berichteten die Besitzer. Kennengelernt hatten sie ein solches Gewächs bereits auf einer ihrer Reisen in Australien, wo sie die stolze Höhe von sechs Metern erreicht. 2,60 Meter misst die Philodendron der Familie Möller indessen auch. Inzwischen gibt es einen Ableger der Pflanze in den Herrenhäuser Gärten. Genau diese Art gab es dort nämlich vorher nicht. sig

Anzeige

„Da oben, fast an der Decke, ist die sich entwickelnde Blüte zu sehen“, sagt Jutta Möller und zeigt mit der Hand dorthin.

Foto: sig

Das könnte Sie auch interessieren...