weather-image
×

Rektor Joachim Preuß würdigt Menschen, die sich um die Grundschule verdient machen

Sie sind Vorbilder

HEEßEN. Keine Schule kann gut funktionieren, wenn sie nicht Menschen hat, die sich für sie besonders engagieren. Deshalb nutzt Rektor Joachim Preuß die Gelegenheit, sich nach Ablauf eines Schuljahres bei einigen Personen ganz offiziell und nachdrücklich zu bedanken. Überwiegend sind es Frauen, aber diesmal waren auch zwei Männer dabei.

veröffentlicht am 24.06.2016 um 11:42 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 09:22 Uhr

Dazu gehört Wolfgang Blum, der in den Reihen der Grundschüler immer wieder neue Schachtalente entdeckt und fördert. Ungewöhnlich beliebt bei Schülern, Eltern und dem Lehrerkollegium ist auch der Hausmeister Dieter Witkowski. Er ist in der Tat der Helfer in allen technischen oder sonstigen Problemfällen im und rund um das Haus.

Ein positives Beispiel an elterlichem Engagement liefert Dr. Ute Jorritsma. Die Grundschulzeit ihrer Kinder ist längst Vergangenheit. Und trotzdem setzt sie sich mit der Elternschaft weiterhin für das Wohl der Schule und der Schulkinder ein.

Immer abrufbereit, um beim Ausfalle von Lehrkräften einzuspringen, ist seit vielen Jahren als Aushilfslehrerin Vera Tineker; auch sie ist beliebt bei den Schulkindern. Mit Steffi Hitzemann verfügt die Schule über eine weitere wichtige Unterstützerin. Sie kümmert sich um das Aktualisieren des Schülerbuches und gestaltet das Layout. Von ihr stammt das Logo der Schule.

Weil er sich auf sie immer absolut verlassen kann und weil sie auch bei Belastung ihre gute Laune nicht verliert, bekam auch die Schulsekretärin Corinna Runge ein dickes Lob vom Schulleiter ab.

Eine Lehrkraft wechselt zur Bückeburger Grundschule am Harrl. Das ist Augustine Hagemann, die mit anerkennenden Worten verabschiedet wurde. Die Lücke soll aber nach den Ferien wieder geschlossen werden. sig




Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige