weather-image
23°
×

Seltene Ehre für Feuerwehr-Sicherheitsbeauftragte Sabine Claes

Silber für Sabine

Meinsen/Warber/Achum. Sie sorgen für Sicherheit und retten Menschen und Tiere aus höchster Gefahr: die Männer und Frauen der Freiwilligen Feuerwehr. Damit sie immer sicher und gesund und ohne Verletzungen vom Einsatz zurückkehren, müssen sie nicht nur über eine gute Ausstattung und Ausbildung verfügen, sondern auch sich an entsprechende Vorgaben halten. Hierzu zählen insbesondere die Unfallverhütungsvorschriften (UVV).

veröffentlicht am 18.02.2016 um 13:14 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 05:22 Uhr

Die Einhaltung dieser UVV obliegt dem Sicherheitsbeauftragen jeder Ortsfeuerwehr. Neben der Überwachung der Einhaltung der Vorschriften gehört zu seinen Aufgaben auch die jährliche Unterweisung aller Mitglieder der Ortsfeuerwehr. Sollte es trotz aller Vorkehrungen trotzdem zu einem Unfall kommen, ist es Aufgabe des Sicherheitsbeauftragten, diesen in einem Unfallbericht zu dokumentieren.

„Das ist eine Aufgabe, die viele Menschen gar nicht wahrnehmen, die aber dennoch enorm wichtig ist“, erklärte Bückeburgs Bürgermeister Reiner Brombach bei der jüngsten Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Meinsen-Warber-Achum. Bei der Stützpunktfeuerwehr im Bückeburger Norden übernimmt diese Aufgabe Sabine Claes seit neun Jahren. Nur wenige Sicherheitsbeauftragte üben über einen so langen Zeitraum diese Funktion aus.

Als Anerkennung für diesen Einsatz für die Sicherheit der eigenen Kameraden wurde Sabine Claes von Brombach und der Sachbearbeiterin Feuerwehr, Maike Aldag, mit der Ehrennadel in Silber der Feuerwehr-Unfallkasse Niedersachsen ausgezeichnet – eine Ehre, die Funktionsträgern nur ganz selten zuteil wird. „Sabine übt dieses Amt mit sehr viel Engagement aus und leistet dabei hervorragende Arbeit“, fügte Ortsbrandmeister Dirk Dehne bei der jüngsten Ehrung hinzu.

Diese Meinung teilten alle Mitglieder der Ortsfeuerwehr, die sich auf der Versammlung eingefunden hatten. Claes wurde einstimmig für weitere drei Jahre in das Amt der Sicherheitsbeauftragten der Freiwilligen Feuerwehr Meinsen-Warber-Achum gewählt.red

Weiterer Bericht folgt




Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige