weather-image
23°
„Klezmer meets Tango“ in der Stadtkirche

Sing Your Soul

BÜCKEBURG. Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr gestaltet das international erfolgreiche Duo „Sing Your Soul“ mit Ulrich Lehna (diverse Klarinetten) und Meike Salzmann (Konzertakkordeon) am Mittwoch, 15. August, um 19.30 Uhr wiederum ein Sommerkonzert unter dem Motto „Klezmer meets Tango“ in der Stadtkirche zu Bückeburg. Der Eintritt ist frei, um eine Kollekte wird gebeten.

veröffentlicht am 10.08.2018 um 12:30 Uhr
aktualisiert am 10.08.2018 um 16:40 Uhr

Das Duo „Sing Your Soul“. Foto: pr
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Dieses Mal erklingen neben Klezmermelodien auch finnischer und argentinischer Tango in einer einzigartigen Kombination von mehreren Klarinetten mit Konzertakkordeon, einem Alleinstellungsmerkmal des Preisträgerduos, da kaum ein Klarinettist sonst das Risiko eingeht, verschiedene Klarinetten innerhalb eines Konzertes zu spielen. Das Konzert in Bückeburg ist eines der letzten einer großen Sommerkonzertreise des Duos. Unter anderem war es auf dem „World Clarinet Festival“ in Belgien zu Gast. Danach führte die Tournee das Duo durch Deutschland mit Konzerten in Jever, Bad Zwischenahn, Osterode, Bad Kissingen, Oldenburg, Kassel und Bonn. Am 19. August wird es noch in der Kleinen Kirche am Dom in Osnabrück zu hören sein.

Der gebürtige Mainzer Ulrich Lehna begann im Alter von 15 Jahren mit der Klarinette, später kam noch das Saxofon hinzu. Nach seiner Zeit im Musikkorps der Bundeswehr, entschloss er sich zum Musikstudium in Mainz bei Rudolf Göring und in Köln bei Prof. Franz Klein und schloss als staatlich geprüfter Instrumentalpädagoge ab. Er lebt in Altenholz und ist als Soloklarinettist und -saxofonist erfolgreich. Außerdem ist Ulrich Lehna im Vorstand des Landesmusikrates und als Juror bei renommierten Musikwettbewerben wie „Jugend musiziert“ gefragt.

Meike Salzmann wuchs in Eckenförde auf. Seit dem 11. Lebensjahr spielt sie Akkordeon im Akkordeonorchester Eckernförde, dessen Vorsitz sie im Jahre 2012 übernahm. Salzmann absolvierte ein Privatstudium bei dem russischen Bayanvirtuosen Vladimir Jeschkin von der Moskauer Philharmonie. red




Kommentare