weather-image
21°
×

Jede oder jeder Berechtigte wird geimpft – unabhängig von Wohnort und Bundesland

Sonder-Impfaktion auf dem Bückeburger Marktplatz

BÜCKEBURG. Am Mittwoch war es noch unklar und wurde diskutiert, aber am Donnerstag hat das Land Niedersachsen entschieden: Bei Impf-Sonderaktionen wird jeder geimpft, der impfwillig und impfberechtigt ist – unabhängig von Wohnort und Bundesland. Für die Impfaktion am kommenden Wochenende und dem Montag auf dem Bückeburger Marktplatz bedeutet das, dass jede und jeder geimpft wird, der sich dort anstellt. Das hat Kreissprecherin Anja Gewald ergänzend zu unserer gestrigen Berichterstattung zu der Sonderimpfaktion mitgeteilt.

veröffentlicht am 29.07.2021 um 16:20 Uhr

4299_1_orggross_r-cremers

Autor

Redakteur zur Autorenseite

Geimpft wird am Samstag, 31. Juli, von 11 bis 16 Uhr, Sonntag, 1. August, von 11 bis 16 Uhr und Montag, 2. August, von 15 bis 19 Uhr. Landrat Jörg Farr appelliert, zum Impfen zu gehen: „Um die Bevölkerung als Ganzes zu schützen, fehlen noch viele Impfungen gegen Covid19.“

Hier noch einmal der bereits veröffentlichte Bericht:

BÜCKEBURG. Von Samstag, 31. Juli, bis Montag, 2. August, werden auf dem Marktplatz in Bückeburg Impfungen ohne Termin mit dem Impfstoff Johnson & Johnson sowie mit BioNTech stattfinden.

Folgende Impfzeiten werden eingerichtet:

Samstag von 11 bis 16 Uhr.

Sonntag von 11 bis 16 Uhr.

Montag von 15 bis 19 Uhr

Für alle Bürgerinnen und Bürger werden jetzt zusätzliche Impfaktionen an gut erreichbaren Orten angeboten. „Ein Zusatzkontingent an Impfstoff macht es möglich“ so Landrat Jörg Farr. „Dieses zusätzliche Angebot richtet sich an jene Menschen, die aus den unterschiedlichsten Gründen bisher keinen Impftermin ausmachen konnten“, sagt Thomas Hoffmann vom DRK. Sollte die Resonanz in Bückeburg positiv ausfallen, sollen weitere Aktionen in anderen Kommunen folgen.

Damit können sich alle Bürgerinnen und Bürger direkt und ohne Termin an den geplanten Impforten einfinden. Darüber hinaus gilt für alle die Möglichkeit, sich online unter www.impfportal-niedersachsen.de für eine künftige Impfung zu registrieren.

Das Impfzentrum im Landkreis Schaumburg hat bisher circa 100 000 Impfungen durchgeführt. Die Quote der vollständig Geimpften liegt aber erst bei rund 45 Prozent. „Um die Bevölkerung als Ganzes zu schützen, fehlen noch viele Impfungen gegen Covid19, das möchten wir durch neue Impfangebote vor Ort verbessern“, so Landrat Farr.

Die Coronaschutzimpfung wird, wie jede andere Impfung auch, im Impfausweis oder in einer Impfbescheinigung dokumentiert. Impfwillige werden daher gebeten, ihren Impfausweis mitzubringen.

Die Impfaktionen vor Ort sind durch eine Sonderlieferung von Impfstoffen möglich. Dazu zählen Johnson & Johnson, der bereits mit einer Impfung vollen Impfschutz bietet und der BioNTech-Impfstoff. „Impfen ist unser wirksamstes Mittel gegen Corona. Egal ob die Menschen sich diese Tage extra freihalten oder aber morgens beim Einkaufen darauf aufmerksam werden: Alle über 18 Jahren können einfach spontan vorbeikommen“, betont Thomas Bremer vom Impfzentrum Schaumburg.

„Bitte werben Sie als geimpfte Bürgerinnen und Bürger in ihrem Wohnort, an ihrem Arbeitsplatz für die Corona-Schutzimpfung und für diese Aktion, damit möglichst eine Vielzahl von Personen das Impfangebot wahrnimmt“, unterstreicht Dr. med. Ingolf Kunze vom Impfzentrum.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige