weather-image
15°
×

MPS-Veranstalter Gisbert Hiller beklagt Behördenwillkür und fehlende Planungssicherheit

Spectaculum auch nächstes Jahr zweigeteilt

BÜCKEBURG. Auch 2022 wird das Mittelalterlich Phantasie Spectaculum (MPS) noch nicht wieder in der gewohnten Form und Dimension stattfinden, sondern auf die in diesem Jahr eingeführten zweigeteilten Weise. Das gab Veranstalter Gisbert Hiller jetzt anlässlich des vorletzten Termins der diesjährigen MPS-Veranstaltungsreihe im norddeutschen Rastede bekannt. In Bückeburg wurd das MPS am 16. und 17. Juli sowie am 23. und 24. Juli zu Gast sein.

veröffentlicht am 06.10.2021 um 14:09 Uhr
aktualisiert am 06.10.2021 um 23:30 Uhr

jp01

Autor

Reporter zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
SZLZ+
  • SZLZ+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige