weather-image
×

Politiker und Experten diskutieren / Querungshilfe soll Fußgänger und Radfahrer schützen und Verkehr ausbremsen

Sprunginsel für Warber?

WARBER. Sie soll für mehr Sicherheit in Warber sorgen, Fußgänger und Radfahrer schützen – die Sprunginsel auf der Landesstraße 450 auf Höhe der Bushaltestelle „Am Siel“. Noch steht sie nur auf dem Papier und ist ein Wunsch der Gruppe BfB-FDP-FW im Stadtrat sowie der Politiker im Ort. Doch Andreas Paul Schöniger, stellvertretender Ortsbürgermeister von Meinsen-Warber, hofft, dass die Querungshilfe schon bald Realität wird.

veröffentlicht am 25.11.2020 um 15:06 Uhr
aktualisiert am 25.11.2020 um 17:40 Uhr

Leonhard Behmann

Autor

Redakteur zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Kompakt
  • de+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige