weather-image
21°

„LIlly’s Summer Jam“ absolviert Auftakt indoor

Stimmung gut, Temperaturen nicht

BÜCKEBURG. Mit einer Woche Verspätung hat „Lilly’s Summer Jam“ den lange erwarteten Auftakt zur 2019er Saison zelebriert. Wie schon im vergangenen Jahr wechseln die Musiker der traditionellen „Montags-Jam“ aus dem Känguruh während der Sommermonate ins „Lilly’s“. Die strahlende Abendsonne und den tiefblauen Himmel hatte die diesjährige Premiere dabei mit dem Vorjahr gemein, nicht jedoch die Temperaturen: Die fielen (erwartungsgemäß) dermaßen frühlingshaft kühl aus, dass die Bühne für die Jam-Musiker vorsorglich im Innern des Park-Cafés aufgebaut worden war

veröffentlicht am 14.05.2019 um 11:23 Uhr
aktualisiert am 14.05.2019 um 17:20 Uhr

Musiker drinnen und Publikum draußen, so startete „LIlly’s Summer Jam“ in die Saison 2019. Fotos: jp
jp01

Autor

Johannes Pietsch Reporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Zwar fanden sich zum Zuhören auch zahlreiche Besucher an den Tischen im Freien, dies jedoch zumeist geradezu winterlich dick angezogen.

Den ursprünglich angedachten Start für die 2019er Summer-Jam hatten die Organisatoren bereits wegen der für diesen Tag vorhergesagten (und dann auch eingetretenen) äußerst nasskalten und ungemütlichen Witterung bereits um eine Woche verlegt. Und als sich dann die Wettervorhersage eintrübte, wurde einmal sogar die Frage nach einer erneuten Verschiebung laut. Nein, nicht verschieben, lautete dann aber sehr schnell die klare Mehrheitsmeinung von Musiker und Gastronomie-Verantwortlichen. Nach den umgangreichen Ankündigungen, unter anderem über die sozialen Netzwerke und diese Zeitung, hätte dies die Besucher sicherlich völlig verwirrt. Und so gab sich wieder eine bunte Mischung aus Jam-Stammpersonal und musikalischen Zaungästen ein oftmals spontan zusammengestelltes Ensemble-Stelldichein auf der Bühne des „Lilly’s“, darunter auch Hausherr Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe, der - hätte die Jam zum ursprünglich geplanten Termin stattgefunden - mit Abwesenheit hätte glänzen müssen, da er noch viele Tausend Kilometer entfernt mit der Hilfsorganisation Interhelp in Nepal weilte.

Die weiteren geplanten Termine für „Lilly’s Summer Jam“ in diesem Jahr lauten: 3. Juni, 1. Juli, 5. August und 2. September. Kurzfristige wetterbedingte Verschiebungen sind dabei immer möglich.

Musiker drinnen und Publikum draußen, so startete „LIlly’s Summer Jam“ in die Saison 2019. Fotos: jp



Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare