weather-image
×

Bänderriss und Prellungen: Frau verlangt mindestens 5000 Euro Schmerzensgeld von der Stadt Bückeburg

Sturz in der Stolper-“Zone“ Bückeburg

BÜCKEBURG. Die Stolperfallen in der Bückeburger Fußgängerzone beschäftigen jetzt auch das Landgericht. Nach einem Sturz auf der Langen Straße, durch den sie im Dezember 2020 einen Bänderriss und diverse Prellungen erlitten hat, klagt Stefanie Brinkmann-Laue (59) aus dem Obernkirchener Ortsteil Röhrkasten in einem Zivilverfahren gegen die Stadt. Rechtsanwalt Thomas Grell, der die Klägerin vertritt, hält ein Schmerzensgeld in Höhe von mindestens 5000 Euro für angemessen. Grell geht davon aus, dass die Stadt Bückeburg ihre Verkehrssicherungspflicht verletzt hat.

veröffentlicht am 23.08.2021 um 13:58 Uhr

Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
SZLZ+
  • SZLZ+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige