weather-image
×

Geldstrafe für Bückeburgerin / Dem Ex der Frau droht ebenfalls Anklage wegen Betrugs

Todkranke Welpen vom Polenmarkt

BÜCKEBURG. Eine Frau aus Bückeburg hat im Internet über Monate kranke Hundewelpen verkauft. Drei der insgesamt neun Tiere sind kurz danach gestorben. In den Inseraten, aufgegeben unter verschiedenen Decknamen, wurden gesunde, entwurmte Welpen versprochen. Tatsächlich waren die kleinen Mischlinge „weder gechipt noch geimpft noch vollständig gesund“, wie es in einer Anklageschrift der Bückeburger Staatsanwaltschaft heißt. Nach Angaben der Frau stammten die Welpen „von einem Polenmarkt in der Nähe von Berlin“. Das erfuhren die neuen Herrchen und Frauchen allerdings nicht. Wegen Betrugs in neun Fällen hat das Amtsgericht gegen die Arbeitslose (36) eine Geldstrafe von 900 Euro verhängt, in ihrem Fall drei Monatseinkommen.

veröffentlicht am 27.11.2020 um 15:10 Uhr

Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Kompakt
  • de+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige