weather-image
×

Adolfinum zeichnet Absolventen aus / Song passt zur Euphorie

„Top of the World“

BÜCKEBURG. In den Fächern Mathematik, Biologie und Chemie hat das Adolfinum einzelne Schüler für besondere Leistungen geehrt.

veröffentlicht am 22.06.2016 um 16:04 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 10:22 Uhr

BÜCKEBURG. Zum Schuljahresende gab es am Adolfinum nicht nur die heiß begehrten Zeugnisse. In den Fächern Mathematik, Biologie und Chemie wurden einzelne Schüler für besondere Leistungen geehrt.

Einen kleinen Gutschein für die Angebote der Cafeteria gab es auch in den Sprachen Englisch und Deutsch und in Erdkunde. Die meisten Lorbeeren hatten sich die jungen Schachspieler Nick Philippi, Jaspar Zuschlag, Justin Hoffman und Jin Jan Kümmel durch ihre Teilnahme an den Bundeswettkämpfen in Bad Homburg verdient.

Danksagungen der Schüler gingen an die Mitarbeiterinnen aus der Verwaltung. Das Engagement für die Schulgemeinschaft, etwa die SV-Arbeit oder die Patenschaften für die Jüngsten, aber auch das Mitwirken an unzähligen Veranstaltungen als Mitglied Technik-AG, stand an diesem Tag im Vordergrund. Als „Vorbild der Schüler“ erhielt Steffen Behlau, vor Jahrzehnten Schülersprecher am Adolfinum und heute Begleiter und Berater bei Schülerprojekte, besonders viel Applaus.

Aufgrund der unsicheren Wetterlage war man mit der gesamten Schülerschaft in die Turnhalle ausgewichen. Selbst die Musik von Tobias Kästner und seinem Chor passte mit „Top of the World“ zur euphorischen Stimmung. Als die Schüler aus dem Abiturjahrgang 2017 die Schule verließen, waren – neben Ferienjob-Adressen – auch fernere Urlaubsziele im Stimmgewirr klar herauszuhören: „Kreta! Türkei! Kroatien!“ vhsBÜCKEBURG. Zum Schuljahresende gab es am Adolfinum nicht nur die heiß begehrten Zeugnisse. In den Fächern Mathematik, Biologie und Chemie wurden einzelne Schüler für besondere Leistungen geehrt.

Einen kleinen Gutschein für die Angebote der Cafeteria gab es auch in den Sprachen Englisch und Deutsch und in Erdkunde. Die meisten Lorbeeren hatten sich die jungen Schachspieler Nick Philippi, Jaspar Zuschlag, Justin Hoffman und Jin Jan Kümmel durch ihre Teilnahme an den Bundeswettkämpfen in Bad Homburg verdient.

Danksagungen der Schüler gingen an die Mitarbeiterinnen aus der Verwaltung. Das Engagement für die Schulgemeinschaft, etwa die SV-Arbeit oder die Patenschaften für die Jüngsten, aber auch das Mitwirken an unzähligen Veranstaltungen als Mitglied Technik-AG, stand an diesem Tag im Vordergrund.

Als „Vorbild der Schüler“ erhielt Steffen Behlau, vor Jahrzehnten Schülersprecher am Adolfinum und heute Begleiter und Berater bei Schülerprojekten, von der Corona besonders viel Applaus.

Aufgrund der aktuell unsicheren Wetterlage war man mit der gesamten Schülerschaft kurzfristig in die Turnhalle ausgewichen. Selbst die Musik von Tobias Kästner und seinem Chor passte mit „Top of the World“ zur euphorischen Stimmung.

Als die Schüler aus dem ☺Abiturjahrgang 2017 die Schule verließen, waren am Ende – neben diversen Ferienjob-Adressen – auch fernere Urlaubsziele im Stimmgewirr klar herauszuhören: „Kreta! Türkei! Kroatien!“ vhs




Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige