weather-image
-1°
×

Rat einstimmig für Plan 2021

Trotz Corona ist der Haushalt Bückeburgs ausgeglichen

BÜCKEBURG. Die Stadt kommt finanziell halbwegs gut durch die Corona-Krise. Während im laufenden Jahr voraussichtlich noch ein Minus von 950 000 Euro verkraftet werden muss – und kann, sieht es 2021 deutlich positiver aus. Zwar ist ein Minus von 226 000 Euro veranschlagt, dass aber durch die Rücklagen gedeckt werden kann, sodass der Haushalt ausgeglichen ist und keine Konsolidierungsmaßnahmen ergriffen werden müssen. Entsprechend gut war die Stimmung in der Ratssitzung am Donnerstagabend im Großen Rathaussaal, als unter Corona-Bedingungen das Zahlenwerk mit einem Gesamtvolumen von 37,26 Millionen Euro einstimmig verabschiedet wurde – wie in den vergangenen 15 Jahren zuvor. Das solide Wirtschaften der vergangenen Jahre zahle sich nun in der Krise aus, stellten die Gruppen- und Fraktionschefs unisono fest. Die erfreuliche Nachricht für die Bürger: Es wird keine Steuer- oder Gebührenerhöhungen geben.

veröffentlicht am 18.12.2020 um 15:36 Uhr
aktualisiert am 18.12.2020 um 18:30 Uhr

4299_1_orggross_r-cremers

Autor

Redakteur zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Kompakt
  • de+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige