weather-image
16°
×

14 Tage gute Laune im Fliegerlager

Trotz Corona – LSV Bückeburg-Weinberg erfolgreich unterwegs

BÜCKEBURG: In diesem besonderen Jahr mit Corona bedingten Einschränkungen und Regeln haben die Bückeburger Segelflieger trotz der geltenden Auflagen ein erfolgreiches, abwechslungsreiches sowie harmonisches Segelfluglager in Blumberg im Schwarzwald in der Nähe zur Schweiz durchführen können.

veröffentlicht am 21.08.2020 um 11:32 Uhr
aktualisiert am 25.08.2020 um 17:40 Uhr

Schon im Frühjahr entschied sich der Verein für sein Sommerlager nach Süddeutschland zu reisen, jedoch kam die Planung durch den Ausbruch des Covid-19 Virus ins Wanken und für die jugendlichen Flugschüler sowie erwachsenen Scheininhaber war nicht klar, ob sie überhaupt fahren dürfen. Dank der Lockerungen entspannte sich die Situation, und die Fahrt wurde unter besonderen Abstands- und Hygieneregeln möglich.

Die gemeinsame Zeit vor Ort hat gezeigt, dass die Wahl für jedermann die weite Fahrt aus Bückeburg wert war. Der Flugplatz liegt in der Nähe des Bodensees und des Schwarzwaldes auf den Ausläufern der Schwäbischen Alb. Neben dem Segelfliegen kam also auch die aktive Freizeitgestaltung, wie das Wandern in der Wutachschlucht, nicht zu kurz. Der Verein freut sich sehr darüber, dass er endlich wieder etwas für das Gemeinschaftsgefühl zwischen seinen Mitgliedern organisieren konnte, denn das kam in den vergangenen Monaten zu kurz.

Der 1. Vorsitzende des Vereins, Philipp Brombach (38), beschreibt, dass sich trotz der momentanen Lage mehr als üblich für das Sommerlager begeistern konnten und neben den Fliegern auch zahlreiche Familienmitglieder mitkamen und die Zeit in der schönen Gegend genießen konnten. Das sei eine sehr positive Entwicklung im Verein, so Brombach: „Wir versuchen schon Lange, unseren Verein mit angepassten Mitgliedschaften famliengerechter zu machen.“ Das Reiseziel soll auch in Zukunft so ausgesucht werden, dass nicht nur Flieger von einer guten thermischen Lage profitieren, sondern auch so, dass es ein attraktiven Freizeitangebot für Familienangehörge gibt.

4 Bilder
Jan Struckmann (14) bei seinem ersten Alleinflug, Schüler des Gymnasium Adolfinum und Mitglieder der Segelflug AG

Die gute Stimmung rührte sicher auch von den erfolgreichen Schulungsflügen. Insgesamt konnten mithilfe der Fluglehrer Moritz Waitzmann, Friedrich-Wilhelm Kranz, Sönke Bahlo sowie Philipp Brombach vier A-Prüfungen (also Erste Alleinflüge), weitere Ausbildungsabschnitte, so wie vier Musterumschulungen und eine abgeschlossene Flugzeugschleppausbildung absolviert werden. Durch das sommerliche Wetter konnten der Verein am Ende des Sommerlagers rund 500 Flüge mit circa 362 Flugstunden verzeichnen. Für den Leistungsflug standen dem LSV dieses Jahr nicht nur seine eigenen mitgebrachten sieben Flugzeuge zur Verfügung, sondern auch das Förderflugzeug (LVN) des Luftsportverbandes Niedersachsen sowie auch ein Discus 2c FES direkt vom Hersteller Schempp-Hirth. Rund 13000 Streckenkilometer wurden von Blumberg aus zusammengeflogen. Für den LSV Bückeburg-Weinberg steht fest, dass es nicht das letzte Sommerlager in Blumberg war. r/rc




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige