weather-image
27°

Familie Parlow-Tegeler muss bis zu 447,50 Euro mehr für Besuch von Krippe und Kindertagesstätte zahlen

Trotz Gebührenbefreiung

Bückeburg. Es sollte der große Wurf sein, die Beitragsfreiheit für Kindertagesstätten für alle im Land Niedersachsen ab dem 1. August. In Bückeburg wird daraus nichts. Mit der jüngst verabschiedeten Satzung müssen unter bestimmten Konstellationen Familien mit zwei und mehr Kindern mehr Gebühren bezahlen als vor der Befreiung. Betroffen ist zum Beispiel die Familie Parlow-Tegeler mit ihren vier Kindern: Bis zu 447,50 Euro muss sie monatlich mehr Gebühren zahlen, weil sie Kinder hat, die zeitgleich auch noch in die Krippe gehen. Nach einem bitteren Beschwerdebrief will die Politik die Satzung nachbessern. Was schief gelaufen ist, lesen Sie hier:

veröffentlicht am 13.07.2018 um 13:28 Uhr
aktualisiert am 13.07.2018 um 15:47 Uhr

Wird die Gebührensatzung für Kindergärten tatsächlich so umgesetzt, wie vom Rat Bückeburg beschlossen, kommen auf Mutter Susann Parlow und Vater Jens Tegeler trotz der Gebührenbefreiung ab Dezember monatlich Mehrkosten von 447,50 Euro, wenn sie ihre
4299_1_orggross_r-cremers

Autor

Raimund Cremers Redakteur zur Autorenseite



Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare