weather-image
×

Mann spürt Schmerz, misst dem aber keine Bedeutung bei – erst im Krankenhaus Projektil entdeckt

Unbekannte beschießen 52-Jährigen mit Luftgewehr

Bückeburg (rc). Ein 52-jähriger Bückeburger ist am Mittwochabend mit einem Luftgewehr beschossen worden. Im Krankenhaus wurde ihm ein Projektil aus dem Arm heraus operiert. Die Polizei sucht nun nach dem oder den Tätern.

veröffentlicht am 11.08.2012 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 22:21 Uhr

Nach Angaben der Polizei Bückeburg war der Mann am Mittwochabend zwischen 22 bis 22.30 Uhr zu Fuß auf dem Dr.-Witte-Platz, in Richtung Wallstraße unterwegs. In Höhe des rückwärtigen Eingangs des „Takko“-Marktes stellte er plötzlich zwar ein leicht schmerzhaftes Gefühl an seinem linken Arm fest, dem er aber zunächst keine Bedeutung beimaß. Erst als der Mann zu Hause angekommen war und der Schmerz zunahm, begab er sich in das Bethel-Krankenhaus.

Dort wurde ihm aus dem Unterarm ein Projektil „Diabolo“ ärztlich entfernt. Diese Munition wird üblicherweise mit Luftdruckwaffen verschossen, so die Angaben der Polizei. Über die Motive des Schusses gibt es keine weiteren Hinweise, auch keine weiteren Anhaltspunkte zu dem oder den Tätern. Der Schuss wird von der Polizei als gefährliche Körperverletzung eingestuft.

Die Polizei fragt nun, wer am Mittwochabend auf dem Witte-Platz oder im Umfeld verdächtige Beobachtungen gemacht hat. Sind eine oder mehrere Personen mit einer Waffe gesehen worden. Wer kann weitere Hinweise geben? Hinweise bitte an die Polizei : (0 57 22) 95 93-0.




Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige