weather-image
15°

VfL Bückeburg ganz vorne dabei bei der Blutspendemeisterschaft

Undankbarer Vierter

BÜCKEBURG. Elf haben für die Tabellenspitze gefehlt, fünf für die Königsklasse. So aber ist der VfL Bückeburg mit seinen 170 Spendern auf Platz 4 der Abschlusstabelle der diesjährigen Blutspendemeisterschaft des DRK-Blutspendedienst NSTOB in Kooperation mit dem Niedersächsischen Fußballverband (NFV) gelandet und damit immerhin im internationalen Geschäft. Die drei Erstplatzierten konnten sich je über einen hochwertigen Trikotsatz freuen, der VfL ging leider leer aus.

veröffentlicht am 14.05.2019 um 15:32 Uhr
aktualisiert am 15.05.2019 um 17:20 Uhr

Die Werbekampagne des VfL Bückeburg, hier beim Blutspendetermin in Bad Eilsen, war nicht ganz vom Erfolg gekrönt, aber immerhin reichte es für das Internationale Geschäft. Foto: möh

BÜCKEBURG. Elf haben für die Tabellenspitze gefehlt, fünf für die Königsklasse. So aber ist der VfL Bückeburg mit seinen 170 Spendern auf Platz 4 der Abschlusstabelle der Blutspendemeisterschaft des DRK-Blutspendedienstes NSTOB in Kooperation mit dem Niedersächsischen Fußballverband (NFV) gelandet und damit immerhin im internationalen Geschäft. Die drei Erstplatzierten konnten sich je über einen hochwertigen Trikotsatz freuen, der VfL ging leider leer aus.

Über 11 000 Amateurfußballerinnen und Amateurfußballer sowie Vereinsangehörige – ein neuer Rekord – beteiligten sich im März und April an der Aktion und spendeten stellvertretend für ihren Verein Blut. Der TuS Cremlingen ist mit 181 Blutspenden der Blutspendemeister 2019, zweiter wurde der SV Emstek mit 176 Spendern und dritter der SV Wietmarschen mit 175 Spendern.

Von Anfang März bis Ende April hieß es in Niedersachsen: Mit der Mannschaft Blut spenden, Leben schenken und zum Meister aufsteigen. Die vierte Auflage der Blutspendemeisterschaft des DRK-Blutspendedienst NSTOB in Kooperation mit dem Niedersächsischen Fußballverband war wieder einmal ein voller Erfolg. Rund 700 niedersächsische Fußballvereine haben in diesem Jahr beim Kampf aufs Meistertreppchen teilgenommen, wobei über 1000 Blutspenden gesammelt werden konnten. Damit konnte an den Erfolg vom letzten Jahr (10 872 Teilnehmer) angeknüpft werden. Besonders erfreulich ist die Quote der Erstspender, die von 5,2 auf 6 Prozent angestiegen ist. Als prominente Patin begleitete zum wiederholten Male Bundesliga- und Weltschiedsrichterin Bibiana Steinhaus die Blutspendemeisterschaft: „Ich freue mich sehr, dass die Aktion so positiv bei Fußballerinnen und Fußballern, ihren Familien und Unterstützerinnen und Unterstützern angekommen ist. Für beide Seiten ein echter Gewinn!“

Die Veranstalter zeigen sich ebenfalls sehr zufrieden mit dem Ergebnis. „Vielen Dank an alle Fußballerinnen, Fußballer, Schiris, Fans und Freunde von 700 Vereinen und vor allem an alle ehrenamtlichen DRK-Helfer für die Unterstützung der 4. Niedersächsischen Blutspendemeisterschaft. Mit Teamgeist und Engagement hat jeder Einzelne einen großen Teil zu diesem tollen Ergebnis beigetragen.“ Zwar ohne Trikotsätze, aber trotzdem nicht leer werden die Vereine auf den Rängen vier bis 18 ausgehen; sie erhalten ebenfalls Sachpreise.r/rc




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare