weather-image
×

Polizeikommissariat Bückeburg: Mit 1184 Unfällen ein unauffälliges Verkehrsgeschehen 2018

Unfallfluchten auf Rekordniveau

BÜCKEBURG. „Zahlenmäßig ein unauffälliges Jahr“: So hat der Chef des Polizeikommissariats Bückeburg, Werner Steding, das Verkehrsunfallgeschehen 2018 bewertet: „Obwohl jeder Unfall, jeder Tote, jeder Verletzte einer zu viel ist.“ Es könne nur Ziel sein, die Null anzustreben, „obwohl das natürlich völlig unrealistisch ist.“
Insgesamt ereigneten sich im Bereich des Polizeikommissariats mit den beiden Städten Bückeburg und Obernkirchen sowie den Samtgemeinden Eilsen und Nienstädt mit seinen rund 46 000 Einwohnern 1184 Unfälle, die bei der Polizei gemeldet wurden – das dritte Jahr in Folge, dass die 1100-Marke überschritten wurde.

veröffentlicht am 18.04.2019 um 13:37 Uhr
aktualisiert am 18.04.2019 um 16:30 Uhr

4299_1_orggross_r-cremers

Autor

Redakteur zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
SZLZ+
  • SZLZ+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige