weather-image
31°

Wasser ist am ersten Öffnungstag doppelt so warm wie die Luft / Bahntrasse sorgt für Heiterkeit

Unterkühlter Saisonstart im Bergbad

BÜCKEBURG. 23 Grad im Wasser, aber nur 12 Grad Celsius in der Luft – man wird lange zurückdenken müssen, um sich an eine Saison-Eröffnung im Bückeburger Bergbad zu erinnern, an der das Wasser eine doppelt so hohe Temperatur aufwies wie die Luft darüber. Dementsprechend verhalten fiel diesmal auch der Andrang der Badenixen und Wasserratten aus, die sich zum traditionellen Pfiff von Bürgermeister Rainer Brombach aus der Trillerpfeife vom Startblock in die Fluten dirigieren ließen.

veröffentlicht am 12.05.2019 um 15:21 Uhr
aktualisiert am 12.05.2019 um 17:50 Uhr

Der traditionelle erste Sprung ins 23 Grad warme Wasser auf Kommando von Bürgermeister Reiner Brombach. Fotos: JP
jp01

Autor

Johannes Pietsch Reporter zur Autorenseite



Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare