weather-image
19°
×

Katja Golger und Georg Mascolo diskutieren mit Vertretern

Unterstützung des Ehrenamtes des DRK Bückeburg

BÜCKEBURG. Kürzlich fand ein gemeinsames Treffen zwischen dem bekannten Journalisten-Ehepaar Katja Gloger und Mascolo und dem DRK-Vorsitzenden aus Bückeburg, Sven Lampe, und den DRK-Vereinsärzten Dr. Ute Richter und Dr. Andreas Schulz statt. Dabei ging es um das Ehrenamt und die Unterstützung einer Aktion des DRK-Ortsverbandes Bückeburg.

veröffentlicht am 08.09.2021 um 12:02 Uhr
aktualisiert am 08.09.2021 um 17:40 Uhr

Georg Mascolo (ist in Stadthagen geboren und Obernkirchen aufgewachsen) ist ein deutsch-italienischer Journalist. Er war von 2008 bis 2013 Chefredakteur des Nachrichtenmagazins Der Spiegel. Seit 2014 leitet er den neu geschaffenen Rechercheverbund des NDR, des WDR und der Süddeutschen Zeitung. Außerdem ist er für die ARD als Terrorismusexperte tätig.

Katja Gloger, geboren 1960 in Koblenz, beschäftigt sich seit über 25 Jahren mit Russland. Sie studierte Russische Geschichte, Politik und Slawistik in Hamburg und Moskau und ging Anfang der Neunzigerjahre als Korrespondentin für den „Stern“ nach Moskau. Dort erlebte sie den Zusammenbruch der Sowjetunion. Sie interviewte Michail Gorbatschow ebenso wie Boris Jelzin und Wladimir Putin. Sie war „Stern“-Korrespondentin in den USA und arbeitete als Autorin des Nachrichtenmagazins mit den Schwerpunkten Russland, Internationale Politik und Sicherheitspolitik. 2010 erhielt sie den Henri-Nannen-Preis, 2014 wurde sie als politische „Journalistin des Jahres“ ausgezeichnet.

Seit längerer Zeit steht Lampe mit dem Journalisten Mascolo im Kontakt und erhielt seit dieser Zeit Unterstützung und Wertschätzung gegenüber der ehrenamtlichen Arbeit, welche sich die Mitglieder aus dem DRK-Ortsverein in Bückeburg redlich für ihre tolle und wichtige Arbeit verdient haben.

Bei dem Treffen ging es unter anderem um die ehrenamtliche Arbeit und um die teilweise auch damit verbundenen Schwierigkeiten, mit denen sich das Ehrenamt in unserer Gesellschaft auseinandersetzen muss, aber auch über die Schwierigkeiten, Menschen generell für ein Ehrenamt zu gewinnen, und die damit verbundene Verantwortung.

Als weiteres Gesprächsthema war eine für im Dezember geplante Aktion, die der DRK-Ortsverein organisieren möchte. Der Vorsitzende Lampe stellte die Aktion dem Ehepaar vor, der Inhalt der Aktion wird im Laufe der nächsten Zeit bekannt gegeben, so Lampe, und bat um die Unterstützung des Ehepaares. Gloger und Mascolo ließen sich nicht lange bitten und haben ihre Unterstützung für das geplante Vorhaben sofort zugesagt.

Lampe freute sich gemeinsam mit den Vereinsärzten Richter und Schulz über diese positive Entscheidung und darüber, dass die geplante Aktion auf so eine positive Resonanz gestoßen ist. Aber auch das Thema Corona wurde im Kreise der Teilnehmer besprochen. Abgerundet wurde das Treffen mit einem gemeinsamen Mittagessen in Bückeburg. r




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige