weather-image
-1°
×

Karl „Charly“ Wolf war Jahrzehnte für den TSC „Blau-Gold“ Röcke aktiv – im Vorstand und auf dem Parkett

Urgestein des Bückeburger Tanzsports gestorben

RÖCKE. Ein Urgestein des Bückeburger Tanzsports ist nicht mehr. Karl – gemeinhin „Charly“ – Wolf tat am vergangenen Dienstag seinen letzten Atemzug. Nach längerer, schwerer Krankheit schwingt er nun nie mehr das Tanzbein.

veröffentlicht am 11.01.2021 um 11:23 Uhr
aktualisiert am 11.01.2021 um 17:20 Uhr

Charlys Lebensinhalt war – neben Beruf und Familie – seit 1988 der Tanzsportclub Blau-Gold Röcke gewesen. Neben der jahrelangen Funktion als Vorsitzender oder Stellvertreter (1996 bis 2011) war er immer zur Stelle, wenn Unterstützung erforderlich war, sei es zusammen mit seiner lieben Inge als regelmäßiger Co-Trainer im Wechsel mit Profis, sei es als „Feuerwehr“, wenn irgendwo Not am Mann war. Stets war er allen freundlich zugewandt und packte, ohne lange zu fackeln, mit an.

Unter seinem Vorsitz wurde unter anderem eine sehr erfolgreiche Initiative zur Mitgliederwerbung gestartet, sodass die Standard-Latein-Sparte annähernd aufschließen konnte zur jugendlich dominierten Rock’n’Roll-Sparte. Ging es zusätzlich um gesellige Aktivitäten, war Charly ebenfalls gut gelaunt und motivierend zur Stelle. Auch die Aufnahme eines mehr sportlich ausgerichteten Paares fand bereits 2005 statt, das dank seiner Fürsprache damit die Starterlaubnis für Wettkämpfe erhalten konnte. Allerdings waren Charly und seine Inge auch ehrgeizig, legten sie doch 19 Mal das Goldene Tanzsportabzeichen (mit Kranz) ab.

Charlys Engagement endete jedoch nicht an der Stadtgrenze; jahrelang war er auch im Kreissportbund aktiv und Sportwart im Fachverband Tanzsport. Die Trainingsangebote im KSB, die außer in Bad Nenndorf auch in Müsingen, der langjährigen Heimat des TSC, stattfanden, waren für Charly und Inge Wolf ein unbedingtes Muss, deren Inhalte den Tanzkreisen des Vereins anschließend als zusätzlicher Input weitergegeben wurden.

Nach Beendigung seiner Übungsleitertätigkeit waren die Ehrenmitglieder Charly und Inge weiterhin aktive Tänzer. Nun ist eine große Lücke entstanden, die alle Vereinsmitglieder, die ihn kannten, sehr schmerzt, so der TSC in seinem Nachruf.r




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige