weather-image
30°
×

Bückeburger soll auf Parkplatz über Bekannte hergefallen sein / Prozess beginnt im Herbst von vorn

Vergewaltigt oder nur „rumgemacht“?

BÜCKEBURG. Auf einem hinter dem Haus gelegenen Parkplatz am Oberstenhof soll ein Bückeburger (21) nachts eine junge Frau (18) vergewaltigt haben, mit der er offenbar schon länger eine Art Beziehung hatte. Als wichtige Zeugin gilt eine Anwohnerin, die damals gegen 3 Uhr noch auf dem Balkon saß. Sie will die Stimmen eines Mannes und einer Frau gehört, die 18-Jährige und ein mit Vollgas wegfahrendes Auto auch gesehen haben. Erst als diese Zeugin rief, dass sie die Polizei verständigen werde, soll der Täter von seinem Opfer abgelassen haben. Ob es der Angeklagte war, muss ein Prozess vor dem Jugendschöffengericht in Bückeburg zeigen. Aufgeklärt wird der Fall wohl frühestens im Spätsommer oder Herbst.

veröffentlicht am 15.07.2020 um 16:42 Uhr

Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Monatspass Kompakt

31 Tage Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

4,90 €

monatlich

Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 22,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen