weather-image
„Bückeburg Live“ in sieben Lokalen

Viel Musik zum kleinen Preis

BÜCKEBURG. „Bückeburg Live – Die große Nacht der Bands“ hat Samstag für volles Haus in den Lokalen gesorgt. Das Konzept der von der Gastro Event GmbH aus Moormerland auf die Beine gestellten Veranstaltung war auch diesmal so simpel wie gut: Wer mit von der Partie sein wollte, musste sich lediglich eine Eintrittskarte zum Preis von 13 Euro (Vorverkauf) oder 16 Euro (Abendkasse) besorgen und konnte dann in sieben Kneipen und Restaurants handgemachte Musik genießen.

veröffentlicht am 18.11.2018 um 17:25 Uhr
aktualisiert am 18.11.2018 um 21:14 Uhr

Auch die Alte Schlossküche ist an dem Konzertabend gut besucht. Fotos: wk
Michael_Werk

Autor

Michael Werk Reporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

BÜCKEBURG. „Bückeburg Live – Die große Nacht der Bands“ hat am zurückliegenden Samstag für volles Haus in den teilnehmenden Lokalen gesorgt. Das Konzept der von der Gastro Event GmbH aus Moormerland auf die Beine gestellten Veranstaltung war auch diesmal wieder so simpel wie gut: Wer mit von der Partie sein wollte, musste sich lediglich eine Eintrittskarte zum Preis von 13 Euro (Vorverkauf) oder 16 Euro (Abendkasse) besorgen und konnte dann in insgesamt sieben Kneipen und Restaurants handgemachte Musik genießen.

Die Qual der Wahl hatten die Gäste dabei nicht: Denn die Bands absolvierten ihre Gigs nicht zur gleichen Zeit, das Konzertprogramm war vielmehr gestaffelt. Den Anfang machte ab 19 Uhr die niederländische Formation Le Blues Encore feat. Astrid Reynders, die in der Alten Schlossküche auftrat. Die Band um Frontmann Harm Brinksma hatte jede Menge krachende Rhythm & Blues-Nummern im Gepäck – darunter Songs aus eigener Feder und kernig gecoverte Hits von Muddy Waters, Otis Rush, Little Walter und etwa Jimi Hendrix.

Pop- und Schlagermusik sowie einige Oldies gab dagegen die Schaumburger Band Champagne ab 20 Uhr im Gilde-Stübchen zum Besten. Obwohl man dort aufgrund des Besucherandrangs fast kein Bein mehr auf die Erde bekam, ließ es sich zumindest ein Besucherpaar nicht nehmen, inmitten des Gedränges dennoch ein Tänzchen zu wagen. Was zeigte, wie mitreißend die von Jutta Jansen (Gesang), Paul Ritchie (Keyboard) und Bernd Gerberding (Gitarre) kredenzte Musik offenbar war.

Welche Lokale lockten noch mit „Bückeburg Live“-Konzerten? Das Ristorante da Michelina (Duo: Massimo Grande & Anna Estera; Genre: Italo-Pop und Welthits), der Ratskeller (Groove Center; Funky Party Music), die 24/7-Bar (Real Spirit; Top-40-Party), die Hofapotheke (Rio – die Band; Oldies und Evergreens) sowie die Schraub-Bar (Ballshaker; Songs von AC/DC). Letztgenannter Gig war laut Programm mit Beginn ab 22.30 Uhr angekündigt.

Am Ende nicht zu vergessen: Die Sponsoren des Musik-Events „Bückeburg Live“ waren die Privatbrauerei Barre (Lübbecke) und der Getränkefachgroßhandel Getränke Damke (Nienstädt).wk

1
Nacht_der_Bands_2018-23
1
Nacht_der_Bands_2018-21
1
Nacht_der_Bands_2018-22
1
Nacht_der_Bands_2018-20
1
Nacht_der_Bands_2018-19
1
Nacht_der_Bands_2018-18
1
Nacht_der_Bands_2018-17
1
Nacht_der_Bands_2018-16
1
Nacht_der_Bands_2018-15
1
Nacht_der_Bands_2018-14
1
Nacht_der_Bands_2018-13
1
Nacht_der_Bands_2018-11
1
Nacht_der_Bands_2018-12
1
Nacht_der_Bands_2018-10
1
Nacht_der_Bands_2018-8
1
Nacht_der_Bands_2018-9
1
Nacht_der_Bands_2018-7
1
Nacht_der_Bands_2018-6
1
Nacht_der_Bands_2018-5
1
Nacht_der_Bands_2018-4
1
Nacht_der_Bands_2018-3
1
Nacht_der_Bands_2018-2
1
Nacht_der_Bands_2018-1
Nacht_der_Bands_2018-23
Nacht_der_Bands_2018-21
Nacht_der_Bands_2018-22
Nacht_der_Bands_2018-20
Nacht_der_Bands_2018-19
Nacht_der_Bands_2018-18
Nacht_der_Bands_2018-17
Nacht_der_Bands_2018-16
Nacht_der_Bands_2018-15
Nacht_der_Bands_2018-14
Nacht_der_Bands_2018-13
Nacht_der_Bands_2018-11
Nacht_der_Bands_2018-12
Nacht_der_Bands_2018-10
Nacht_der_Bands_2018-8
Nacht_der_Bands_2018-9
Nacht_der_Bands_2018-7
Nacht_der_Bands_2018-6
Nacht_der_Bands_2018-5
Nacht_der_Bands_2018-4
Nacht_der_Bands_2018-3
Nacht_der_Bands_2018-2
Nacht_der_Bands_2018-1
Nacht der Bands 2018 in Bückeburg
Quelle: wk / SZLZ.de



Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare