weather-image
24°
×

Lange nicht persönlich getroffen

Viele Selbsthilfegruppe leiden unter Corona-Einschränkungen

BÜCKEBURG. Mit seinem Angebot „Essen auf Rädern“ ist der Paritätische groß geworden, doch dieser Service spielt in der breiten Palette des Wohlfahrtsverbandes nur noch eine untergeordnete Rolle. In Schaumburg werden zwar noch Mahlzeiten ausgefahren, in anderen Regionen wurde das Angebot aber zwischenzeitlich eingestellt. Kein Wunder in Zeiten, da fast jeder Schlachter frisch gekochten Mittagstisch anbietet und günstige Komplettmenüs beim Discounter um die Ecke zu haben sind. Umso wichtiger sind inzwischen Beratungs- und Assistenzangebote wie die Unterstützung von Selbsthilfegruppen oder die Inklusionsassistenz. Bei einem Besuch beim Paritätischen in der Bückeburger Dammstraße informierte sich die heimische Bundestagsabgeordnete Marja-Liisa Völlers (SPD) vor Kurzem im Gespräch mit Regionalgeschäftsführer Michael Grothe-Laszewski sowie Claudia Walderbach (Selbsthilfe) und Sandra Vellinger (Inklusionsassistenz) Aufgaben, Angebote, Wünsche und Probleme. In solchen Gesprächen lässt sich momentan ein Thema gar sich ausklammern: die Auswirkung der Corona-Pandemie.

veröffentlicht am 26.07.2021 um 16:29 Uhr
aktualisiert am 27.07.2021 um 17:00 Uhr

4298_1_orggross_k-klaus

Autor

Redakteur zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
SZLZ+
  • SZLZ+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige