weather-image
21°
×

„Trio Arpeggione“ gastiert im Landesarchiv / Vorverkauf für Kammerkonzert läuft

„Viva Paganini!“

Bückeburg. Zu einem Kammerkonzert mit einer selten zu hörenden Besetzung lädt der Kulturverein für Sonntag, 28. Februar, um 17 Uhr in den Saal des Niedersächsischen Landesarchivs ein. Dort gastiert das „Trio Arpeggione“ mit Carlos Johnson (Violine), Semjon Kalinowsky (Viola) und Andreas Schumann (Gitarre).

veröffentlicht am 19.02.2016 um 12:25 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 04:41 Uhr

Das 2002 gegründete Trio verdankt seinen Namen dem im 19. Jahrhundert von Georg Staufer entwickelten Instrument „Arpeggione“, auch Streichgitarre genannt. Diese Neuschöpfung hatte nicht lange Bestand, wohl aber fand die klassische Gitarre in der Wiener Klassik und in der Romantik zunehmend Eingang in die Kammermusik. Und so entwickelte sich neben der Entstehung der Streichquartette und Klaviertrios der Klassiker eine ganz neue Musikgattung, ein Trio von Violine, Bratsche und Gitarre, deren Stil auf einen heiter-charmanten Ausdruckscharakter ausgerichtet war.

Namhafte Komponisten – wie Niccolo Paganini oder Louis Spohr – schrieben zahlreiche Werke für Streicher und Gitarre, die trotz ihrer Qualität kaum bekannt sind.

Unter dem Motto „Viva Paganini!“ werden Werke von Niccolo Paganini, Louis Spohr, Francesco Molino, Franz Lachner und Johann Halvorsen im Archivsaal erklingen.

Eintrittskarten für das Konzert mit dem „Trio Arpeggione“ sind beim Kulturverein Bückeburg (in der Tourist-Information am Schlossplatz), Telefonnummer (0 57 22) 36 10, erhältlich. rd




Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige