weather-image
14°
×

„Ein Volk kann nur über die innere Befreiung der Einzelnen erlöst werden“

Vor 75 Jahren starb Friedrich Muckermann

BÜCKEBURG. Am 2. April 1946 verstarb der Jesuitenpater Friedrich Muckermann in Montreux in der Schweiz. In Bückeburg, wo Muckermann am 17. August 1883 zur Welt kam und aufwuchs, erinnern ein Stolperstein und eine Gedenktafel an seine Aktivitäten im Widerstand gegen die NS-Gewaltherrschaft. In Münster ist eine Straße nach ihm benannt, in Frankfurt am Main ebenfalls, allerdings mit falschem Todesjahr. Beigesetzt ist Friedrich Muckermann auf dem Friedhof in Bad Schönbrunn nahe der Schweizer Stadt Zug. Auch dort wird der Jesuit gewürdigt. Ein Lebenweg:

veröffentlicht am 01.04.2021 um 00:00 Uhr

Autor:

Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Kompakt
  • de+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige