weather-image
21°
×

Weihnachtsmarkt wird vorverlegt

Bückeburg. Weihnachtsmarkt, Eisstockbahn, verkaufsoffene Sonntage und die Autoschau: Das waren vier Themen des Stammtisches von „Handel aktiv“.

veröffentlicht am 25.02.2013 um 13:11 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 05:21 Uhr

Bückeburg. Weihnachtsmarkt, Eisstockbahn, verkaufsoffene Sonntage und die Autoschau: Das waren vier Themen des Stammtisches von „Handel aktiv“. Es wird immer schwieriger, Anbieter für den Weihnachtsmarkt zu finden. Und die, die kommen, sind nicht unbedingt zufrieden mit den Umsätzen, die sie machen. So wie etwa im vergangenen Jahr. Auf seinem jüngsten Stammtisch hat sich „Handel aktiv“ daher Gedanken gemacht, wie der Markt verbessert und die Attraktivität gesteigert werden kann. Denn in einem war sich die Kaufmannschaft einig: „Aufgeben wollen wir den Markt nicht. Wir müssen aber reagieren, bevor da nur noch drei Buden stehen. Von denen noch eine von uns besetzt ist.“ Herausgekommen ist dabei, dass der Weihnachtsmarkt 2013 parallel zum Weihnachtszauber auf Schloss Bückeburg stattfinden wird, wie der Handel aktiv-Vorsitzende Joachim Scheffler berichtete, also vom 29. November bis 8. Dezember: „Das soll und wird uns sicherlich mehr Frequenz bringen.“ Der Markt wird nicht verlegt, sondern bleibt im oberen Bereich der Fußgängerzone.




Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
Anzeige
Anzeige