weather-image
×

Der gebürtige Bückeburger Martin Klingst schreibt über das Leben des Amerikaners Guido Goldman

Wenn Journalist zum Biografen wird

BÜCKEBURG/BERLIN. Als Schüler hat der 1955 in Bückeburg geborene Jurist Martin Klingst ein Jahr in den USA verbracht. Als Journalist der Wochenzeitung „Die Zeit“ hatte er hier später einen Schwerpunkt seiner Arbeit. Nun stellt er „Amerikas Mr. Germany“ in einer gleichlautenden Biografie vor und weiß, dass der Name Guido Goldman in Deutschland kaum bekannt ist.
Michelle Müntefering (SPD), Staatsministerin im Auswärtigen Amt, nennt den im November 2020 verstorbenen US-Amerikaner jüdischen Glaubens im Geleitwort „einen der zentralen Architekten der transatlantischen Beziehungen“. Goldman kam 1937 in Zürich zur Welt. Der Weg der deutschen Familie ins amerikanische Exil, deren Name eigentlich Goldmann geschrieben wird, zeigt schon, wie Weltpolitik und individueller Werdegang verflochten sein können.

veröffentlicht am 02.06.2021 um 12:30 Uhr

Autor:

Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
SZLZ+
  • SZLZ+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige