weather-image

Wrack ist komplett abtransportiert

BÜCKEBURG/AERZEN. Das Wrack des abgestürzten Hubschrauber ist am Mittwochabend von der Absturzstelle in Aerzen in das Internationale Hubschrauberausbildungszentrum nach Bückeburg transportiert worden – dort, wo die Maschine am Montagmittag zu ihrem Unglücksflug gestartet war. Bereits am Dienstagabend war der zweite Pilot, ein 26-jähriger Leutnant, aus dem Krankenhaus entlassen worden, er ist derzeit nicht dienstfähig.

veröffentlicht am 04.07.2019 um 15:46 Uhr

Das Wrack der EC-135 ist am Mittwochabend nach Bückeburg transportiert worden, hier die Unglücksstelle am Nachmittag des Absturzes. Foto: dpa.
4299_1_orggross_r-cremers

Autor

Raimund Cremers Redakteur zur Autorenseite



Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige