weather-image
20°
×

2,4-Millionen-Lücke befürchtet – Resolution fordert Bund und Länder zum Handeln auf

Zankapfel Grundsteuer beunruhigt Bückeburg

BÜCKEBURG. Wenn alle Stricke reißen und sich Bund und Länder nicht einigen, kann es sein, dass die Stadt Bückeburg ab dem 1. Januar 2020 keine Grundsteuer A und B mehr erheben darf – so wie alle anderen Kommunen im gesamten Bundesgebiet auch. Im Haushalt würde dann eine weitere Einnahmelücke von 2,4 Millionen Euro klaffen.

veröffentlicht am 12.06.2019 um 12:56 Uhr
aktualisiert am 12.06.2019 um 18:00 Uhr

4299_1_orggross_r-cremers

Autor

Redakteur zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Monatspass Kompakt

31 Tage Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

4,90 €

monatlich

Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 22,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige