weather-image
21°

Verband ehrt langjährige Mitglieder

Amtliches Lob für Sozialverband Heeßen-Buchholz-Luhden

BAD EILSEN. Großes Lob für die Arbeit des Sozialverbandes Heeßen-Buchholz-Luhden äußerten die Bürgermeister Hartmut Krause (Buchholz) und Rüdiger Schmidt (Luhden) während der Jahresversammlung des Verbandes. Dieser übernehme Aufgaben, die die Gemeinden nicht bewältigen können.

veröffentlicht am 25.03.2019 um 11:58 Uhr
aktualisiert am 25.03.2019 um 16:20 Uhr

Vorsitzender Michael Kunkel (2. von links) ehrte Cornelia Voigt (von links), Annemarie Koepke und Peter Voigt für langjährige Mitgliedschaft im Sozialverband. Foto: möh

Autor:

Cord-Heinrich Möhle
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

HEEßEN/BUCHHOLZ/LUHDEN. Bestens zufrieden mit der Arbeit des heimischen Sozialverbandes hat sich Bürgermeister Hartmut Krause (Buchholz) während der Jahresversammlung des Verbandes gezeigt. Die vielen Aktivitäten wie Feste und Ausflüge, die der Verband für die in der Regel älteren Mitglieder veranstalte, könne „seine“ Gemeinde den Senioren nicht bieten. Hinzu kämen die Rechtsberatungen bei sozialen Problemen, die der Verband in seiner Kreisgeschäftsstelle ebenfalls im Programm habe. Krause überbrachte nicht nur die Grüße des Gemeinderates, sondern auch dessen Dank.

In die gleiche Kerbe schlug auch Rüdiger Schmidt, Bürgermeister in Luhden. Auch er würdigte die Aktivitäten des Sozialverbandes. Der heimische Verband sei sehr aktiv und sorge mit dafür, dass viele ältere Menschen nicht vereinsamen. Hendrik Blank, Pastor der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde, sprach in seinen Grußworten von einigen Schnittstellen zwischen Sozialverband und Kirche, sodass „man eigentlich gemeinsam unterwegs sei“. Kirche und Verband hätten dabei aber nicht „das Recht des Stärkeren, sondern das Wohl des Einzelnen“ im Auge.

Da Marianne Köcher aus persönlichen Gründen die Mitarbeit im Festausschuss des Verbandes aufgeben musste, wählte die Versammlung, die im Restaurant Adria in Bad Eilsen stattfand, Erika Holste als Nachfolgerin im Festausschuss. Zur neuen Kassenprüferin wurde Hannelore Deutsch gewählt.

Der Sozialverbandsvorsitzende Michael Kunkel freute sich, einmal mehr zahlreiche Mitglieder für langjährige Treue zum Verband ehren zu dürfen. Seit zehn Jahren gehören Marina Hormann (Bückeburg), Annemarie Koepke (Steinbergen), Doris Rahe, Hans-Willi Ricken (beide Heeßen) und das Ehepaar Cornelia und Peter Voigt (Steinbergen) dem Sozialverband an. Der Vorsitzende überreichte den Jubilarinnen und Jubilaren die obligatorische Urkunde mit Nadel sowie ein kleines Präsent.

Der nächste Termin des Sozialverbandes Heeßen-Buchholz-Luhden, dem 200 Mitglieder angehören, steht bereits vor der Tür. So findet das Osterfrühstück am Samstag, 20. April, ab 10 Uhr im Saal der Gastwirtschaft Thies in Luhden statt.

Die Gleichstellungsbeauftragte, Christiane Günther, veranstaltet am Donnerstag, 2. Mai, wieder ein Kaffeetrinken im evangelischen Gemeindehaus neben der Christuskirche. Dieses Treffen beginnt um 15 Uhr.

Sein Sommerfest plant der Ortsverband in diesem Jahr erstmals bei Thies in Luhden. Als Termin ist Sonnabend, 27. Juli, ins Auge gefasst worden.

Das Oktoberfest wird am Sonnabend, 26. Oktober, gefeiert.

Die Weihnachtsfeier findet am Sonnabend, 7. Dezember, statt.

„Für alle diese Termine erhalten die Mitglieder“, so der Vorsitzende Kunkel, „aber noch rechtzeitig gesonderte Einladungen.“




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare