weather-image
33°
×

Nur ein paar Linden sind nicht zu retten

Baumsachverständige untersucht denkmalgeschützte Harrlallee in Bad Eilsen

BAD EILSEN. Erneut sind die alten Linden in der historischen Harrlallee in Bad Eilsen von einer Baumsachverständigen begutachtet worden. Hatte sich die Expertin bei den beiden vorausgegangenen Terminen insbesondere mit den höheren „Etagen“ der dortigen Bäume befasst (wir berichteten), widmete sie sich jetzt den unteren Stammbereichen einiger von ihr ausgewählter Exemplare. Dies ebenfalls mit dem Ziel, im Auftrag der Gemeinde herauszufinden, wie es um den Gesundheitszustand und die Standfestigkeit der Baumveteranen bestellt ist.
Im Fokus der Untersuchung standen diesmal sechs, sieben Bäume, die von holzzerstörenden Pilzen befallen sind. Festgestellt hat die Expertin ihrer Schilderung nach den Brandkrustenpilz, der vorwiegend im Fußbereich der Bäume zu finden ist, und einen Vertreter der Lackporlinge, die sowohl im Fußbereich als auch höher am Stamm zu entdecken sind.

veröffentlicht am 24.07.2020 um 10:11 Uhr

Michael_Werk

Autor

Reporter zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Monatspass Kompakt

31 Tage Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

4,90 €

monatlich

Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 22,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen