weather-image

Bunter Liederstrauß

BOK und Schaumburger Jugendchor geben Neujahrskonzert

BAD EILSEN. Mit einem breit gefächerten Repertoire an erstklassig präsentierten Melodien haben das Blasorchester Krainhagen (BOK) und der Schaumburger Jugendchor ihr Publikum begeistert.

veröffentlicht am 21.01.2019 um 15:15 Uhr
aktualisiert am 21.01.2019 um 17:33 Uhr

Im Palais im Park gaben das Blasorchester Krainhagen und der Schaumburger Jugendchor ein beeindruckendes Konzert. Foto: wk
Michael_Werk

Autor

Michael Werk Reporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

BAD EILSEN. Mit ihrem Neujahrskonzert haben das Blasorchester Krainhagen (BOK) und der Schaumburger Jugendchor im stilvollen Georg-Wilhelm-Saal des Bad Eilser „Palais im Park (PiP)“ das Publikum begeistert.

Atmosphärisch schwang auch diesmal wieder etwas von der Inspiration des von Roman Reckling dirigierten Orchesters mit, eigene Neujahrskonzerte zu präsentieren. Diese haben jene berühmten Neujahrskonzerte zum Vorbild, die alljährlich im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins gefeiert werden. So intonierte das BOK als eines der ersten Stücke ein mit „Strauss-Bonbons“ betiteltes Medley aus Melodien der beiden weltbekannten Komponisten Johann Strauss (junior und senior), das genau diesen Bogen spannte.

Darüber hinaus wartete das Programm aber mit einem bunten Liedermix auf, der sich über Genres hinweg weit von der klassischen Musik entfernte: Vom Blasorchester zu hören waren unter anderem noch ein Medley aus dem Musical „West Side Story“ von Leonard Bernstein und der Popsong „Nessaja“ aus dem Peter-Maffay-Album „Tabaluga“. Der von Stephanie Feindt geleitete Jugendchor steuerte indes das „Schaumburger Heimatlied“ (Heinrich Hartmann), einen von der Rockband „Linkin Park“ entliehenen Song („Leave Out All The Rest“) und nicht zuletzt das jüdische Traditional „Shalom Aleichem/El Haderech“ bei. Gemeinsam intonierten das Orchester und der Chor das Stück „Jupiter Hymn: I Vow To Thee, My Country“ (Gustav Holst) und den ABBA-Hit „Gold“; den Abschluss des Abends bildete „Ich bete an die Macht der Liebe“ als Zugabe.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare