weather-image
23°

Freundschaftsfest mit Livemusik

„British Nachmittag“ am 7. Juli am Englischen Garten

BAD EILSEN. Auch in diesem Jahr lädt die Gemeinde Bad Eilsen wieder zu einem „British Nachmittag“ ein. Mit dem Fest soll an die im Kurort als positiv erlebte Zeit der englischen Besatzung (1945-1955) erinnert werden, während der in Bad Eilsen auch viele persönliche Beziehungen geknüpft worden sind.

veröffentlicht am 07.06.2019 um 11:23 Uhr

Hoffen auf ein reges Besucherinteresse am „British Nachmittag“ (von links): Geoffrey Rich, Bürgermeisterin Christel Bergmann und Joe Roberts, Vorsitzender des Mindener Ortsvereins der Royal British Legion. Foto: wk
Michael_Werk

Autor

Michael Werk Reporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

BAD EILSEN. Geplant ist das Fest für Sonntag, 7. Juli, von 14 bis 18 Uhr. Gefeiert wird auf der Terrasse des im „Haus des Gastes“ beziehungsweise am Englischen Garten gelegenen Restaurants „Adria“, Bückeburger Straße 2.

Die mittlerweile unter dem Motto „British Nachmittag“ stehenden alljährlichen Veranstaltungen haben ihren Anfang im Jahr 1999 genommen. Damals wurde auf Initiative ehemaliger englischer Soldaten, die einst in dem Kurort stationiert waren, und der Gemeinde Bad Eilsen die erste Ausgabe des „Englischen Nachmittags“ ausgerichtet. Fast zwanzig Jahre lang wurde dann einmal pro Jahr ein „Englischer Nachmittag“ gefeiert, und seit 2016 wird diese Tradition durch die „British Nachmittage“ fortgeführt.

Für die Namensänderung hatte man sich nicht zuletzt entschieden, weil die Zeitzeugen von damals inzwischen aus Altersgründen nicht mehr an den Festen teilnehmen können oder gar bereits verstorben sind. Die von dem Krainhäger Geoffrey Rich mit organisierten „British Nachmittage“ markieren insofern eine Zeitenwende, halten aber eben den Bezug zu den „Englischen Nachmittagen“, zumal da auf deren bewährtes Konzept gesetzt wird: Es gibt zu essen und zu trinken (eventuell auch typisch englische Spezialitäten wie etwa „Fish & Chips“) sowie Livemusik.

Für die musikalische Unterhaltung sorgen das Duo Geoffrey Rich (Krainhagen) & Jim McGillivray und die in Petershagen beheimatete Folkloregruppe Dun Delga mit einem Benefizkonzert. Die Band Dun Delga wird irische und nordamerikanische Folksongs intonieren.

Darüber hinaus präsentiert sich der Ortsverein Minden der Royal British Legion (Sozialverband für ehemalige Soldaten und deren Familien) mit einem Info-Stand. Die bei der Veranstaltung gesammelten Geldspenden sollen jeweils zur Hälfte der Royal British Legion und dem deutschen Bundeswehr-Sozialwerk zugute kommen.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare