weather-image
21°
×

Mindestens 250 000 Euro Gesamtkosten

Bückeburger Aue: Weitere Renaturierung frühestens 2021

EILSEN. Konkrete Angebote liegen noch nicht vor, aber wenn alle zwölf Renaturierungsmaßnahmen umgesetzt werden, die sich nach Meinung einer Fachfirma an der Bückeburger Aue empfehlen, wird es teuer: Mindestens 250 000 Euro sind laut Andreas Kunde, dem allgemeinen Vertreter des Eilser Samtgemeindebürgermeisters, für die von der patroVIT Ökologische Betriebsbegleitung GmbH vorgeschlagenen Projekte anzusetzen. Das hat er bei der jetzigen Sitzung des Samtgemeinderates berichtet.

veröffentlicht am 06.06.2021 um 15:39 Uhr
aktualisiert am 06.06.2021 um 17:10 Uhr

Michael_Werk

Autor

Reporter zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Kompakt
  • de+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige