weather-image
15°

Christdemokraten begrüßen viele Gäste

Dorfjugend tanzt zu Spielmannszugklängen um den Maibaum

HEESSEN. Bei strahlendem Sonnenschein ist auf dem Platz vor dem Schützenhaus in Heeßen der Maibaum aufgestellt worden. Frank Harmening, stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde, freute sich, wieder sehr viele Gäste begrüßen zu dürfen.

veröffentlicht am 01.05.2019 um 13:40 Uhr
aktualisiert am 01.05.2019 um 18:20 Uhr

Die Kinder der Dorfjugend Heeßen tanzen mit viel Freude und die Erwachsenen schauen begeistert zu. Foto: möh

Autor:

Cord-Heinrich Möhle
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

HEEßEN. Der Wonnemonat Mai ist ins Land gezogen, aber das sprichwörtliche April-Wetter hat sich noch nicht ganz verabschiedet. Umso mehr freuten sich die Christdemokraten zusammen mit den vielen Gästen, dass der Maibaum bei bestem Frühlingswetter in die Senkrechte gehievt werden konnte.

Dieses Fest in der Gemeinde, das schon eine lange Tradition aufweisen kann, bedeutet für viele Bürgerinnen und Bürger fast Pflicht, auf den Platz vor dem Schützenhaus zu kommen, um gemeinsam mit Freunden und Bekannten ein Bierchen zu trinken und eine Bratwurst zu essen. Aber auch das Drumherum kann sich sehen lassen. In diesem Jahr waren wieder die Kinder- und Jugendgruppe der Dorfjugend Heeßen und der Spielmannszug Ahnsen mit von der Partie.

Nach einem Blick in die Runde freute sich Frank Harmening, stellvertretender Bürgermeister, über die stattliche Zahl der Männer, Frauen und Kinder, die wieder zu diesem Spektakel gekommen waren. Harmening hob in seiner Begrüßung hervor, dass der Spielmannszug unter der Leitung von Dieter Gutzeit sowie die Kinder- und Jugendtanzgruppe bei ihrer Jahresplanung schon generell den 30. April für das Maibaumfest in Heeßen freihalten könnten. Der stellvertretende Bürgermeister bezeichnete das Fest als Beitrag der CDU zur Förderung der Dorfgemeinschaft. Harmening erklärte aber auch, ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer sei es nicht mehr möglich, ein derartiges Fest zu veranstalten. Er bedankte sich besonders bei den „fleißigen Händen“.

2 Bilder
Der Maibaum steht und verkündet weithin: Der Frühling ist gekommen. Foto: möh

Den Maibaum hat in diesem Jahr die Familie Möhlmann kostenlos zur Verfügung gestellt. Und schnell fanden sich auch „starke Arme“, um den Baum mit Seilen in die Höhe zu ziehen. Traditionell schmückten zuvor die Kinder aus dem Dorf die Birke mit vielen Schleifchen in den schaumburg-lippischen Landesfarben. Während der Spielmannszug eine Probe seines Könnens gab, präsentierte der Nachwuchs der Dorfjugend die Achttourigen. Die Kleinen und Kleinsten tanzten sich schnell in die Herzen der Zuschauer und ernteten entsprechenden Applaus.

Für die Kinder- und Jugendgruppe, die um die 60 Mitglieder zählt, ist seit Kurzem Jugendwartin Vera Slawitschek zuständig. Trainiert wird jeweils dienstags ab 18 Uhr an der Kirche in Luhden. Wer mitmachen möchte, ist auch ohne Anmeldung willkommen.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare