weather-image
16°
×

Jagdpächter verzichten schon seit drei Jahrzehnten auf Hasenjagd

Feldhasen weiterhin im Bestand gefährdet

BAD EILSEN. Über eine „sehr erfreuliche“ Zunahme des Feldhasen-Bestandes in dem Jagdrevier „Heeßen / Bad Eilsen / Buchholz“ freut sich Friedhelm Baule. Gemeinsam mit drei Jagdkollegen hat er dieses Revier gepachtet. Im Gespräch mit dieser Zeitung erklärt der Heeßer, worauf der lokale Aufwärtstrend bei den Langohren zurückzuführen ist. Dies vor dem Hintergrund, dass der nach wie vor auf der vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) herausgegebenen „Roten Liste“ der in Deutschland gefährdeten Tierarten steht.

veröffentlicht am 07.04.2021 um 12:46 Uhr
aktualisiert am 07.04.2021 um 17:20 Uhr

Michael_Werk

Autor

Reporter zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
SZLZ+
  • SZLZ+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige