weather-image
10°
×

Vater würde verstehen, wenn sein behinderter Sohn kein Weihnachtsgeld erhielte

Froh über geschützten Bereich

AHNSEN. Achim Serak aus Ahnsen hat einen geistig behinderten Sohn, der in Stadthagen in der Werkstatt der Paritätischen Lebenshilfe Schaumburg-Weserbergland (PLSW) arbeitet. Dort und in anderen Werkstätten der PLSW hatte es kürzlich große Aufregung gegeben, sah es doch zunächst so aus, als sollten speziell die behinderten Mitarbeiter in diesem Jahr kein Weihnachtsgeld erhalten (wir berichteten).
Achim Serak verfolgte die heftigen Online-Diskussionen und mischte sich dabei mäßigend ein. Dann wendete er sich an unsere Zeitung, um die Situation aus Sicht eines betroffenen Vaters zu schildern. „Für unsere Familie, auch für unseren Sohn, wäre der Ausfall des Weihnachtsgeldes nachvollziehbar gewesen.“

veröffentlicht am 27.11.2020 um 10:31 Uhr
aktualisiert am 27.11.2020 um 19:10 Uhr

ri-cornelia2-0711

Autor

Reporterin zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Kompakt
  • de+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige