weather-image
Kaffeetrinken des Sozialverbandes soll zu fester Einrichtung werden

Jetzt alle drei Monate

BAD EILSEN.Das Kaffeetrinken des Sozialverbandes Heeßen-Buchholz-Luhden, das jetzt im evangelischen Gemeindehaus in Bad Eilsen stattfand, soll zu einer festen Einrichtung werden. Vorstand und auch Mitglieder sehen diese Veranstaltung als gute Gelegenheit an, die Gemeinschaft im Sozialverband zu stärken und auch weiter zu fördern.

veröffentlicht am 20.11.2018 um 11:27 Uhr
aktualisiert am 21.11.2018 um 18:00 Uhr

270_0900_115895_e_Kaffee1_1911.jpg

Autor:

CORD-HEINRICH MÖHLE
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

BAD EILSEN. Rührig ist er ja, der Sozialverband Heeßen-Buchholz-Luhden, wenn es darum geht, den Mitgliedern neue Angebote zu unterbreiten, um einer gewissen Langeweile entfliehen zu können. So war auch jetzt das Kaffeetrinken im evangelischen Gemeindehaus, für das die Frauenbeauftragte des Ortsverbandes, Christiane Günther, verantwortlich zeichnete, sehr gut besucht. Und bei leckerem Kuchen, der von den Mitgliedern selbst gebacken worden war, wurde ausgiebig geklönt und natürlich der „Dorfklatsch“ akribisch unter die Lupe genommen.

In seiner Begrüßung freute sich der stellvertretende Vorsitzende Karl-Heinz Göbe darüber, dass dieses recht neue Kaffeetrinken eine sehr gute Möglichkeit sei, die Gemeinschaft im heimischen Sozialverband noch weiter zu fördern. Denkbar sei es, diese Veranstaltung im evangelischen Gemeindehaus den Mitgliedern alle drei Monate anzubieten. Göbe machte aber auch auf die Weihnachtsfeier aufmerksam, die am 8. Dezember um 15 Uhr im Saal des Heeßer Kruges stattfindet. Zu dieser Feier werde auch wieder ein Fahrdienst eingerichtet, damit auch Mitglieder ohne Führerschein oder Auto daran teilnehmen könnten.

Wer gefahren werden möchte, sollte es gleich bei der Anmeldung für die Weihnachtsfeier mitteilen. Und Anmeldungen nehmen Karl-Heinz Göbe, Telefon (0 57 22) 8 97 99 10, und Michael Kunkel, Telefon (0 57 22) 8 12 07 oder (01 76) 41 01 56 92, bis zum 1. Dezember entgegen. Auf die Teilnehmer warten übrigens einige Überraschungen.

Vorsitzender Michael Kunkel hatte es sich ebenfalls nicht nehmen lassen, an diesem Kaffeetrinken teilzunehmen. Auch er zeigte sich sehr zufrieden, dass neben der Jahresversammlung, dem Osterfrühstück, dem Sommerfest und dem Oktoberfest eine weitere Veranstaltung auf dem besten Weg sei, zu einer festen Einrichtung zu werden. Gerade der Sozialverband mit seinen vielen älteren Mitgliedern, so Kunkel, sollte sich verstärkt darum kümmern, einer Vereinsamung im Alter entgegenzuwirken.

Christiane Günther, deren offizielle Bezeichnung im Wortgebrauch des Sozialverbandes „Frauenbeauftragte“ lautet, sieht sich aber als Gleichstellungsbeauftragte, die das Wohl der weiblichen und auch männlichen Mitglieder gleichsam im Auge hat. Daher sind zu dem von ihr initiierten Kaffeeklatsch ausdrücklich Männer ebenfalls eingeladen. Günther dankte in diesem Zusammenhang den Mitgliedern, die jetzt wieder den Kuchen für die Zusammenkunft im evangelischen Gemeindehaus gebacken hatten.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare