weather-image
Musical, Theater, Konzert, Zauberei – Eilsen hat in den kommenden Wochen einiges zu bieten

Keine Angst vor Langeweile

EILSEN. Nur keine Angst vor Langeweile: Mit zahlreichen Veranstaltungen ist in den nächsten Wochen für Abwechslung in der Samtgemeinde gesorgt. Hier ein Blick auf einige kulturelle Höhepunkte, die auch sicherlich wieder Besucher von außerhalb anlocken werden. Was geboten wir, lesen Sie morgen in Ihrer SZ/LZ oder heute hier:

veröffentlicht am 08.01.2019 um 10:19 Uhr
aktualisiert am 08.01.2019 um 16:23 Uhr

Ein Klassiker: Songs aus dem Musical Sister Act. Foto: pr
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

EILSEN. Nur keine Angst vor Langeweile: Mit zahlreichen Veranstaltungen ist in den nächsten Wochen für Abwechslung in der Samtgemeinde gesorgt. Hier ein Blick auf einige kulturelle Höhepunkte, die auch sicherlich wieder Besucher von außerhalb anlocken werden.

Mit ihrer aktuellen Produktion „Immer Ärger mit den Alten oder das Geheimnis der glücklichen Ehe“ gastiert die Schaumburger Bühne am Sonnabend, 12. Januar, im Julianen-Theater im Palais im Park in Bad Eilsen. Beginn ist um 19.30 Uhr. Die Hauptrollen in der vergnüglichen Salonkomödie des Engländers Michael Bretton spielen Andreas Watermann und Bettina Handelsmann.

Zum Neujahrskonzert „Schaumburg Proms 2019“ lädt das Blasorchester Krainhagen am Sonnabend, 19. Januar, ins Palais im Park ein. Einlass ist ab 18.30 Uhr, Beginn des Konzerts um 19.30 Uhr. Das Motto des Abends lautet „Strauss Bonbons“. Mit von der Partie ist neben den Krainhäger Musikern auch der Schaumburger Jugendchor.

Magische Momente: Zauberer Lutz Ermshaus. Foto: pr
  • Magische Momente: Zauberer Lutz Ermshaus. Foto: pr

Unter dem Motto „You are the light“ lädt der Bad Eilser Gospelchor „Sing & Pray“ zu seinem Jahreskonzert ein. Dieses findet am Sonnabend, 26. Januar, in der Christuskirche in Bad Eilsen statt. Beginn ist um 18 Uhr. „Gospelmusik ist unsere Leidenschaft und unser Auftrag: Freude, Dankbarkeit, Anbetung und Bitten werden in unserer Musik spürbar“, schreibt der Chor über sich selbst. Gospel sei einfach pure Lebenslust, die einen mitnehme. Ihren Gästen wollen die Sänger eine bunte Mischung aus traditionellen Gospelsongs in neuen Arrangements, Balladen sowie zeitgemäße Gospelsongs mit Swing-, Afro-, Latin- und Jazz-Einflüssen bieten.

Wer kennt nicht die Ohrwürmer aus Musicals wie Hinterm Horizont, West Side Story, König der Löwen, Sister Act oder Tabaluga? Unter dem Motto „Mehr Musical geht nicht!“ steht die „Musical Night In Concert“, die Freitag, 22. Februar, im Palais im Park über die Bühne geht. Beginn ist um 20 Uhr.

Die Veranstalter versprechen in einer bunten Schau die Höhepunkte aus 24 Musicals. Aufgeboten werden soll ein „internationales Starensemble“. Die SET Musical Company wirft auch einen Blick auf hochaktuelle Neuproduktionen wie „Paramount“, eine Cirque de Soleil Broadway Produktion, die im April 2019 nach Hamburg kommt.

Etwas ruhiger, aber nicht weniger spektakulär geht es am Sonnabend, 16. März, im Palais im Park zu. Zu Gast ist dann der Bielefelder Zauberkünstler Lutz Ermshaus. Dieser entführt in die komische und magische Welt der Zauberkunst. Erzählungen aus 1001 Nacht werden ebenso rührend in die Vorführung eingebunden wie ein Geist, der Tische zum Schweben bringt. Lutz Ermshaus zeigt sein abendfüllendes Programm „Ich habe (k)ein Problem“. Da stellt sich zum Beispiel die Frage „Wohin legt man ein herbeigezaubertes Loch und welche Schwierigkeiten gibt es dabei?“ Einlass ist um 18.30 Uhr, Beginn der Vorstellung um 19.30 Uhr.

Auch das Literarische Kabinett des Heimat- und Kulturvereins bietet 2019 wieder einige literarische Leckerbissen. Zum Auftakt ist am Sonnabend, 23. März, mit der Komödiantin Brigitte Wehrhahn aus dem Auetal eine gute alte Bekannte im Kurort zu Gast. Auf der Diele der Familie Dreves gibt sie wieder ihre heiteren Kommentare zum Ablauf des vergangenen Jahres und zu aktuellen Themen der Gegenwart zum Besten. „Da sind viel Spaß und Heiterkeit garantiert“, versprechen die Gastgeber.

Zum Schluss noch ein Blick auf den Herbst, damit sich die zahlreichen Fans schon jetzt den Termin einer Eilsener Kult-Veranstaltung vormerken können: Am Sonnabend, 19. Oktober, heißt es im Palais im Park wieder „Bühne frei für den Zauber der Travestie“.kk




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare