weather-image
22°

Frohsinn trotz geplatzter „Hochzeit“

Kita-Kinder besuchen die Samtgemeindeverwaltung

BAD EILSEN. Die „ABC-Raketen“ der in Heeßen gelegenen Kindertagesstätte „Emmaus“ haben dem Rathaus der Samtgemeinde Eilsen einen Besuch abgestattet.

veröffentlicht am 15.03.2019 um 11:44 Uhr

Im Standesamtzimmer erklärte Sandra Günther-Schütte (rechts) den Kita-Kindern, wie eine Trauung abläuft. Foto: wk
Michael_Werk

Autor

Michael Werk Reporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

BAD EILSEN. Begleitet von den beiden Erzieherinnen Heike Rehling (Leitung) und Jana Müller ließen sich die angehenden Erstklässler von der Verwaltungsmitarbeiterin Sandra Günther-Schütte dort verschiedene Abteilungen zeigen. Dabei konnte sich das runde Dutzend Kinder im Einwohnermeldeamt von ihnen zuvor gebastelte „Personalausweise“ abstempeln lassen. Auch den Samtgemeindebürgermeister Bernd Schönemann trafen sie bei ihrem Rundgang durchs Haus.

Der Höhepunkt dürfte für die „ABC-Raketen“ indes die Teilnahme an der von Günther-Schütte im Standesamtzimmer der Verwaltung demonstrierten Trauungszeremonie gewesen sein. Eigens hierfür hatte die Verwaltungsmitarbeiterin sogar einen kleinen Schleier für die „Braut“ mitgebracht. Doch während die von einem Kita-Mädchen gespielte Braut laut Günther-Schütte auf die entscheidende Frage der „Standesbeamtin“ mit „Ja“ geantwortet hatte, beantwortete deren „Bräutigam“ diese Frage mit „Nein“.

Noch ein bisschen zusammengesessen wurde anschließend trotzdem, und zwar im Sitzungssaal des Hauses bei von der Samtgemeinde Eilsen spendierten Fruchtsaftgetränken und Süßigkeiten.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare